Wellenreuther neuer KSC-Notpräsident

SID
Freitag, 24.09.2010 | 14:29 Uhr
Der Karlsruher SC steht mit sieben Punkten auf dem zehnten Platz der 2. Liga
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Zweitligist Karlsruher SC hat einen neuen Präsidenten. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther übernimmt in einem Notvorstand die Nachfolge von Paul Metzger.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther ist neuer Notpräsident des Karlsruher SC. Das Amtsgericht bestätigte den am Donnerstag vom KSC-Vizepräsidenten Rolf Hauer eingebrachten Vorschlag. Bei der Mitgliederversammlung am Dienstag waren der umstrittene Präsident Paul Metzger und sein Vize Arno Glesius von ihren Ämtern zurückgetreten.

"Es ist sehr positiv, dass wir als Klub nun so schnell wieder handlungsfähig sind und so die anstehenden Aufgaben angehen können", erklärte Hauer: "Die nun gefundene Lösung hat die Unterstützung aller Gremien und Verantwortlichen beim KSC."

Wellenreuther hält sich aus sportlichen Angelegenheiten raus

Der 51 Jahre alte Wellenreuther steht dem Verein gemeinsam mit Hauer bis zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung vor, die noch einberufen werden muss und in deren Rahmen eine Neuwahl durchgeführt wird. Der Notvorstand muss mindestens zwei Monate im Amt bleiben.

Ob Wellenreuther möglicherweise langfristig als KSC-Präsident fungieren wird, ließ der Jurist offen. "Die Frage stellt sich im Augenblick nicht. Ich versuche jetzt als Notvorstand zu helfen", sagte Wellenreuther: "Aus den sportlichen Angelegenheiten werde ich mich raushalten."

Der Kader des Karlsuher SC im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung