DFB leitet Verfahren gegen Gibril Sankoh ein

SID
Montag, 20.09.2010 | 16:09 Uhr
Gibril Sankoh ist ins Visier des DFB geraten. Er könnte nachträglich gesperrt werden
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Augsburgs Gibril Sankoh steht ein Ermittlungsverfahren des DFB-Kontrollausschusses bevor. Am Sonntag soll er einem Osnabrücker Spieler mit den Stollen auf den Fuß getreten sein.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat ein Ermittlungsverfahren gegen Gibril Sankoh vom Zweitligisten FC Augsburg eingeleitet.

Sankoh soll nach Auswertung der TV-Bilder am Sonntag beim Spiel gegen den VfL Osnabrück (2:2) seinem Gegenspieler Konstantin Engel in der 55. Minute absichtlich mit den Stollen des rechten Fußballschuhs auf den linken Fuß getreten sein.

Schiedsrichter Tobias Welz (Wiesbaden) hat erklärt, diesen Vorgang nicht gesehen zu haben, weshalb der Kontrollausschuss nun wegen einer Tätlichkeit nachträglich ermittelt.

2. Liga: Augsbug übernimmt die Tabellenführung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung