Rote Karte wegen Tätlichkeit

Bielefelds Guela für zwei Spiele gesperrt

SID
Montag, 30.08.2010 | 16:36 Uhr
Franck Guela wechselte 2009 ablösefrei von AE Larisa zu Arminia Bielefeld
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Arminia Bielefeld muss in den kommenden beiden Partien bei Hertha BSC Berlin und gegen den FC Ingolstadt auf Franck Guela verzichten.

Der Mittelfeldspieler wurde nach seiner Roten Karte gegen Energie Cottbus wegen einer "Tätlichkeit in einem leichteren Fall nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung" für zwei Spiele gesperrt.

Das hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Montag entschieden. Bielefeld und Guela haben dem Urteil bereits zugestimmt.

Traumstart für Cottbus, Fehlstart für Bielefeld

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung