2. Liga

Rooney Asiens auf den Weg in den Ruhrpott

SID
Freitag, 02.07.2010 | 14:26 Uhr
Jong Tae-Se steht vor einem Wechsel zum VfL Bochum
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Der Flirt zwischen Zweitligist VfL Bochum und Jong Tae-Se wird heißer. Die Unterschrift des nordkoreanischen Nationalspielers soll laut VfL-Manager Thomas Ernst in Kürze erfolgen.

Zweitligist VfL Bochum steht kurz vor der Verpflichtung des nordkoreanischen Nationalspielers Jong Tae-Se, der bei der WM in Südafrika unter dem Spitznamen Wayne Rooney von Asien auf sich aufmerksam gemacht hat.

"Dass er schon unterschrieben hat, kann ich nicht bestätigten, ich habe aber große Hoffnungen, dass dies in Kürze geschieht", sagte VfL-Manager Thomas Ernst.

Er bestätigte, dass Jong in Bochum erwartet werde, um den Transfer abzuschließen. Zuvor hatten japanische Medien den Wechsel des 26 Jahre alten Angreifers vom J-League-Klub Kawasaki Frontale als perfekt vermeldet. Jong spielte bei der WM in den Vorrunden-Spielen der Nordkoreaner gegen Brasilien (1:2), Portugal (0:7) und die Elfenbeinküste (0:3) jeweils durch.

Verbindung nach Südkorea und Japan

Jong wuchs als Kind einer südkoreanischen Mutter und eines nordkoreanischen Vaters im japanischen Nagoya auf. Er besaß einen südkoreanischen Pass. Erst mit der Unterstützung der pro-nordkoreanischen Chongryon-Schule, die er besuchte, konnte er im Jahr 2006 den im Süden eigentlich verbotenen Nationalitätenwechsel vollziehen.

2007 spielte er erstmals für Nordkorea. Bei der Ostasienmeisterschaft 2008 erzielte er jeweils die Tore beim 1:1 gegen Südkorea und Japan. In beiden Ländern hätte er ebenfalls Nationalspieler werden können. 2009 erzielte er in Japans höchster Spielklasse 14 Tore in 29 Spielen und gehörte zu den besten Angreifern der Liga.

HSV parkt Arslan bei Alemannia Aachen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung