Fussball

Löwe Cooper bricht sich den Außenknöchel

SID
Kenny Cooper (r.) erzielte für die Sechziger in 14 Spielen drei Treffer
© Getty

Der US-Angreifer Kenny Cooper von Zweitligist 1860 München hat sich im Training den rechten Außenknöchel gebrochen. Der 25-Jährige muss etwa drei Monate pausieren.

Das Comeback von US-Nationalstürmer Kenny Cooper beim Zweitligisten 1860 München ist vorerst auf Eis gelegt. Der 25-Jährige brach sich im ersten Training nach seiner Rückkehr vom englischen Zweitligaklub Plymouth Argyle den rechten Außenknöchel.

Cooper wurde noch am Abend von Mannschaftsarzt Alois Englhard operiert. Voraussichtlich wird der Angreifer drei Monate pausieren. Dies teilten die "Löwen" am Donnerstagabend mit.

US-Coach verzichtet auf Cooper

Cooper war im Sommer 2009 vom US-Klub FC Dallas zu 1860 gewechselt, musste allerdings nach einem Anriss des Innenbandes und des Patellahaltebandes am Knie operiert werden.

Daraufhin ließ sich der Nationalstürmer nach England ausleihen, um doch noch auf dem WM-Zug aufzuspringen. Doch Nationaltrainer Bob Bradley verzichtete in Südafrika auf den 25-Jährigen.

2. Liga: Transferüberblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung