Hain bricht sich Kieferhöhle

SID
Montag, 03.05.2010 | 16:04 Uhr
Matthias Hain musste bereits in der 13. Minute ausgewechselt werden
© Getty

Mathias Hain vom FC St. Pauli hat sich beim Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth eine eingedrückte Fraktur der Kieferhöhle zugezogen und wird am Dienstag operiert.

Torwart Mathias Hain vom Zweitligisten FC St. Pauli droht eine mehrwöchige Pause. Der 37-Jährige zog sich beim 4:1-Sieg bei der SpVgg Greuther Fürth eine Kiefer-Fraktur zu und muss operiert werden.

Dem Keeper soll eine Platte zur Stabilisierung der Kieferhöhle eingesetzt werden. Beim Sieg in Fürth konnten die Hamburger den Bundesliga-Aufstieg nahezu perfekt machten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung