Sonntag, 09.05.2010

2. Liga

Kostmann: "Verhalten der Fans tut mir sehr weh"

Die Randale während der Zweitliga-Partie zwischen Düsseldorf und Rostock werden für beide Vereine ein Nachspiel haben. Hansa-Trainer Marco Kostmann war nach dem Abpfiff entsetzt.

Marco Kostmann war unter anderem schon Trainer beim SC Paderborn
© Getty
Marco Kostmann war unter anderem schon Trainer beim SC Paderborn

Hooligans von Hansa Rostock haben am Sonntag für einen handfesten Skandal gesorgt und zwei längere Unterbrechungen des Zweitligaspiels ihrer Mannschaft bei Fortuna Düsseldorf verursacht.

Bereits nach acht Minuten unterbrach FIFA-Schiedsrichter Wolfgang Stark die Begegnung für 19 Minuten, nachdem Hansa-Torwart Alexander Walke von einem Feuerwerkskörper getroffen worden war und behandelt werden musste.

Spielabbruch droht kurz vor Ende

Kurz vor dem Ende drohte sogar ein Spielabbruch, als Assistent Jan-Hendrik Salver aus Stuttgart in der 83. Minute von einem Gegenstand offenbar am Ohr getroffen wurde.

"Dieses Verhalten der sogenannten Fans tut mir sehr, sehr weh und leid für den deutschen Fußball", sagte ein entsetzter Trainer Marco Kostmann. Sportdirektor Rene Rydlewicz erklärte, er schäme sich: "Das hat mit Sport nichts zu tun."

Das erste Wurfgeschoss kam aus dem Rostocker Block, auch der zweite Gegenstand wurde offensichtlich von einem Hansa-Chaoten abgefeuert. Stark diskutierte nach dem zweiten Vorfall minutenlang mit Spielern und Offiziellen, ehe er sich entschied, das Skandalspiel doch noch noch über die Bühne zu bringen.

Beiden Vereinen droht empfindliche Strafe

Stark beendete die Begegnung aber überpünktlich, ehe er und die Akteure sich in Sicherheit brachten. Mittlerweile war ein Großaufgebot der Polizei in die Arena eingezogen.

Nach beiden Attacken hatten die Hansa-Profis, angeführt von ihrem Kapitän Tim Sebastian, versucht, ihre mitgereisten Anhänger zu beruhigen und sie mit Worten und Gesten aufgefordert, sich vernünftig zu verhalten. Rostock, aber auch Düsseldorf wegen wiederholter Defizite beim Ordnungsdienst drohen nun empfindliche Strafen durch den DFB.

Hansa-Keeper Walke muss behandelt werden

Walke war nach der Wurfattacke zu Spielbeginn nach einer kurzen Behandlung zwischen die Pfosten zurückgekehrt, während die Fortuna-Mannschaft zunächst in der Kabine blieb. Derweil diskutierten am Spielfeldrand Hansa-Coach Marco Kostmann und Fortuna-Manager Wolf Werner über die Vorfälle auf den Rängen.

Erst nachdem der Rostocker Coach und seine Spieler noch einmal geschlossen vor dem Gäste-Fanblock auf die Hansa-Anhänger beruhigend eingewirkt und an die Vernunft appelliert hatten, setzte Stark das Spiel fort.

Falls noch ein Knallkörper geworfen werde, breche er das Spiel sofort ab, sagte der Referee unmissverständlich vor dem Wiederanpfiff.

Rostock muss in Relegation

Nach dem zweiten Zwischenfalls reagierte er dann in Absprache mit seinen Assistenten ruhig und souverän, um eine weitere Eskalation zu vermeiden.

Die Begegnung endete 3:1 für Düsseldorf, wodurch Rostock als Drittletzter in der Relegation gegen den FC Ingolstadt um den Klassenerhalt kämpfen muss.

Rostock muss in die Relegation gegen Ingolstadt

Bilder des Tages - 9. Mai
Das nennt man dann wohl einen No-Look-Dunk: Dwight Howard von den Orlando Magic monstert den Ball im NBA-Playoff-Viertelfinale gegen die Atlanta Hawks in den Korb
© Getty
1/5
Das nennt man dann wohl einen No-Look-Dunk: Dwight Howard von den Orlando Magic monstert den Ball im NBA-Playoff-Viertelfinale gegen die Atlanta Hawks in den Korb
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0905/dwight-howard-orlando-magic-atlanta-hawks-lleyton-hewitt-nascar-sprint-series-matt-holliday-mlb-nba-davis-cup-nrl-denny-hamlin-st-Louis-cardinals-pittsburgh-prates.html
Schutzhelme werden im Allgemeinen überschätzt. Denkt sich auch Rory Kostjasyn vom NRL-Team der Storms und lebt mit den Konsequenzen
© Getty
2/5
Schutzhelme werden im Allgemeinen überschätzt. Denkt sich auch Rory Kostjasyn vom NRL-Team der Storms und lebt mit den Konsequenzen
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0905/dwight-howard-orlando-magic-atlanta-hawks-lleyton-hewitt-nascar-sprint-series-matt-holliday-mlb-nba-davis-cup-nrl-denny-hamlin-st-Louis-cardinals-pittsburgh-prates,seite=2.html
Bodenturnen ist seine Sache nicht. Dafür hat Lleyton Hewitt aber auch keine 18 Millionen Dollar Preisgeld in seiner Karriere kassiert. Gegen Japan geht's um den Davis Cup
© Getty
3/5
Bodenturnen ist seine Sache nicht. Dafür hat Lleyton Hewitt aber auch keine 18 Millionen Dollar Preisgeld in seiner Karriere kassiert. Gegen Japan geht's um den Davis Cup
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0905/dwight-howard-orlando-magic-atlanta-hawks-lleyton-hewitt-nascar-sprint-series-matt-holliday-mlb-nba-davis-cup-nrl-denny-hamlin-st-Louis-cardinals-pittsburgh-prates,seite=3.html
Contra CO2 ist nichts für Gewinner: Denny Hamlin hält beim Feiern seines Erfolgs bei der NASCAR Sprint-Cup-Serie nur wenig von Umweltschutz
© Getty
4/5
Contra CO2 ist nichts für Gewinner: Denny Hamlin hält beim Feiern seines Erfolgs bei der NASCAR Sprint-Cup-Serie nur wenig von Umweltschutz
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0905/dwight-howard-orlando-magic-atlanta-hawks-lleyton-hewitt-nascar-sprint-series-matt-holliday-mlb-nba-davis-cup-nrl-denny-hamlin-st-Louis-cardinals-pittsburgh-prates,seite=4.html
Braucht dringend Urlaub: Matt Holliday baut im MLB-Spiel seiner St. Louis Cardinals gegen die Pittsburgh Pirates aufgestaute Aggression ab
© Getty
5/5
Braucht dringend Urlaub: Matt Holliday baut im MLB-Spiel seiner St. Louis Cardinals gegen die Pittsburgh Pirates aufgestaute Aggression ab
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/0905/dwight-howard-orlando-magic-atlanta-hawks-lleyton-hewitt-nascar-sprint-series-matt-holliday-mlb-nba-davis-cup-nrl-denny-hamlin-st-Louis-cardinals-pittsburgh-prates,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.