2. Liga

Hansa reagiert zurückhaltend auf Bielefelder Not

SID
Freitag, 28.05.2010 | 12:06 Uhr
Sportlich konnte die Arminia das Duell gegen Rostock für sich entscheiden
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der sportliche Absteiger Hansa Rostock hat mit Zurückhaltung auf die Entwicklung beim finanziell angeschlagenen Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld reagiert.

"Man muss abwarten, was da noch passiert. Wir planen momentan hauptsächlich für die dritte Liga, machen aber auch unsere Hausaufgaben für eine Lizenz in der zweiten Liga", sagte der neue Vorstandschef Bernd Hofmann.

Sollten die Bielefelder die Lizenz für die kommende Saison nicht erhalten, könnte Rostock den Platz der Ostwestfalen in der zweiten Liga einnehmen.

Der Rat der Stadt Bielefeld lehnte am Donnerstagabend mit Hinweis auf die Finanzlage der Kommune einen Kredit in Höhe von 4,85 Millionen Euro für die Arminia ab. Der Klub soll insgesamt 10,2 Millionen Euro für den Verbleib in der zweiten Liga benötigen.

Bielefeld lehnt Kredit für Arminia ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung