Augsburgs Traore für zwei Spiele gesperrt

SID
Dienstag, 18.05.2010 | 15:08 Uhr
Ibrahima Traore (M.) spielt seit 2009 für den FC Augsburg
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das DFB-Sportgericht hat Ibrahima Traore vom FC Augsburg wegen unsportlichen Verhaltens im Relegations-Rückspiel gegen den 1. FC Nürnberg für zwei Spiele gesperrt.

Zweitligist FC Augsburg muss in den ersten beiden Spielen der kommenden Saison auf Ibrahima Traore verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den Mittelfeldakteur nach seiner Roten Karte im Relegations-Rückspiel gegen den 1. FC Nürnberg (0:2) für zwei Begegnungen. Für die erste Runde im DFB-Pokal ist der 22-Jährige spielberechtigt.

Augsburg stimmte dem Strafmaß bereits zu. "Wir sind mit diesem Urteil einverstanden, weil sich Ibrahima Traore unsportlich verhalten hat. Wir sind froh, dass auch der Kontrollausschuss dies so bewertet und die Aktion nicht als Tätlichkeit eingestuft hat", sagte Geschäftsführer Andreas Rettig.

Zwei schwere Verletzungen trüben die Stimmung in Augsburg weiter: Dominik Reinhardt zog sich im Relegations-Rückspiel gegen seinen Ex-Klub eine Bänder-, Muskel- und Knorpelverletzung im linken Knie zu und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Zudem muss in Jonas de Roeck ein weiterer Abwehrspieler, wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk rund drei Monate passen.

Wiesinger: "Dürfen nicht zu blauäugig sein"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung