Kaiserslautern angelt sich Duisburgs Tiffert

SID
Donnerstag, 08.04.2010 | 18:12 Uhr
Christian Tiffert (l.) spielt in der kommenden Saison beim 1. FC Kaiserslautern
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Aufstiegsaspirant 1. FC Kaiserslautern hat sich zur kommenden Saison mit Christian Tiffert verstärkt. Der Mittelfeldspieler kommt vom MSV Duisburg und unterschrieb für drei Jahre.

Mittelfeldspieler Christian Tiffert wechselt zur kommenden Saison vom Zweitligisten MSV Duisburg zum derzeitigen Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern.

Der 28-Jährige unterschrieb beim Tabellenführer aus der Pfalz einen Vertrag über drei Jahre, der sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Liga gültig ist.

"Ich freue mich sehr auf die Aufgabe beim FCK. Hier stimmt einfach das Gesamtpaket aus Verein, Stadion, Trainer, Mitspieler und Fans, sodass ich aus voller Überzeugung für die erste und zweite Liga zugesagt habe", sagte Tiffert.

"Mit Tiffert kommt ein vielseitiger und variabel einsetzbarer Mittelfeldspieler zu uns, der im besten Fußballeralter über viel Erfahrung verfügt. Besonders freut mich, dass er sich unabhängig von der Ligazugehörigkeit für uns entschieden hat", kommentierte FCK-Vorstandschef Stefan Kuntz den Transfer.

Der komplette Kader vom FC Kaiserslautern im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung