2. Liga

Hansa Rostock fordert Geldstrafe von Retov

SID
Donnerstag, 01.04.2010 | 16:28 Uhr
Martin Retov absolvierte in der laufenden Saison 24 Spiele und erzielte dabei zwei Tore
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der abstiegsbedrohte Zweitligist Hansa Rostock hat seinen Kapitän Martin Retov nach dessen Roter Karte im Spiel gegen St. Pauli mit einer vierstelligen Geldstrafe belegt.

Der abstiegsbedrohte Zweitligist Hansa Rostock hat Kapitän Martin Retov nach der Roten Karte gegen den FC St. Pauli mit einer Geldstrafe belegt.

"Martin muss für seine Aktion eine vierstellige Summe bezahlen, die für ihn ein schmerzhafter Betrag ist", sagte Trainer Marco Kostmann der "Ostsee-Zeitung".

Sieben Spiele Sperre

Retov war bereits für sieben Spiele gesperrt worden, nachdem der Däne beim 0:2 in Hamburg seinen Gegenspieler Denis Naki gefoult und anschließend Fabian Boll mit einem Kopfstoß niedergestreckt hatte.

Anstelle Retovs wird Abwehrchef Tim Sebastian bis zum Saisonende die Kapitänsbinde tragen.

Kostmann vertraut Sebastian

"Er kennt den Abstiegskampf und hat in entscheidenden Situationen bereits Verantwortung übernommen", sagte Kostmann.

Hansa trifft am Ostersonntag auf Alemannia Aachen.

Sportgericht sperrt Retov

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung