2. Liga

Bielefelds Präsident stellt Amt zur Verfügung

SID
Dienstag, 23.03.2010 | 18:18 Uhr
Bielfelds Präsident Hans-Herrmann Schwick wird sein Amt zur Verfügung stellen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Arminia Bielefeld verliert im Juni seinen Präsidenten. Hans-Hermann Schwick, der seit 1991 die Geschicke des Vereins führt, stellt sein Amt zur Verfügung.

Hans-Hermann Schwick stellt wie erwartet bei der Jahreshauptversammlung von Zweitligist Arminia Bielefeld am 6. Juni sein Präsidentenamt zur Verfügung.

Auf einer Pressekonferenz am Dienstag kündigte der 62 Jahre alte Rechtsanwalt, der seit 1991 die Geschicke des Vereins führt, an, dass er nicht wieder kandidieren wird.

Die Arminia wird als Konsequenz aus den jüngsten Vorfällen zudem die Führungsstruktur des Vereins neu ordnen, wie der Aufsichtsratsvorsitzende Norbert Leopoldseder mitteilte. Künftig werden im Aufsichtsrat drei Vertreter der Sponsoren sitzen.

Den Ostwestfalen waren durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) wegen eines Verstoßes gegen die Bestimmungen der Lizenzierungsordnung in der vergangenen Woche vier Punkte abgezogen worden, zudem wurde Bielefeld mit einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro belegt.

Arminia reagiert auf Punktabzug mit Heimsieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung