Augsburg will sich oben festbeißen

SID
Samstag, 27.02.2010 | 09:42 Uhr
Erfolgsgarant beim FCA: Michael Thurk erzielte bereits 20 Saisontore
© Getty

Der starke FC Augsburg kann sich heute mit einem Dreier weiter auf den Aufstiegsrängen festsetzen. Die TuS Koblenz und Hansa Rostock kämpfen gegen den Abstieg.

Die Samstagsspiele der 2. Bundesliga des 24. Spieltags versprechen Spannung im Auf- und Abstiegskampf. Der FC Augsburg tritt dabei als Mannschaft der Stunde ab 13 Uhr bei der TuS Koblenz an und will seine Erfolgsserie von acht Siegen aus den letzten neun Pflichtspielen ausbauen.

Das Team von Jos Luhukay kann mit drei Punkten seinen dritten Rang festigen und für eine Nacht, bis zum Spiel des FC St. Pauli am Sonntag (13.30 Uhr), sogar auf Rang zwei vorstoßen.

Turbulenzen auf der "Hansa-Kogge"

Koblenz hingegen ist seit drei Spielen sieglos. Dafür haben die Pfälzer aber auch seit drei Spielen auf eigenem Platz nicht mehr verloren. Weiteren Mut können die Spieler von Petrik Sander aus der Tatsache ziehen, dass Augsburg bisher noch nie in Koblenz gewinnen konnte.

Im zweiten Spiel stehen sich zeitgleich die SpVgg Greuther Fürth und der abstiegsgefährdete FC Hansa Rostock gegenüber. Fürth konnte mit dem jüngsten 1:0-Sieg in Oberhausen seine Negativserie von drei Pflichtspiel-Niederlagen beenden und sich im gesicherten Mittelfeld festsetzen. Turbulent geht es dagegen auf der "Hansa-Kogge" zu. Nach der 0:1-Pleite gegen Augsburg wurde Trainer Andreas Zachhuber entlassen.

Nachfolger Thomas Finck nahm beim 0:0 gegen Union Berlin in einem Nachholspiel des 20. Spieltags zumindest einen Punkt mit. Dennoch liegt Hansa nur vier Punkte vor den Abstiegsrängen und muss nun seine Auswärtsschwäche mit zuletzt nur zwei Punkte aus den letzten vier Spielen überwinden.

Fürth scheint aber für Rostock ein gutes Pflaster zu sein. Bei vier Gastspielen behielten sie dreimal die Oberhand und gewannen auch das Hinspiel in dieser Saison souverän mit 4:0.

Der 24. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung