2. Liga

Lebensmittelvergiftung legt RWO-Sextett flach

SID
Donnerstag, 07.01.2010 | 14:09 Uhr
Thomas Schlieter (u.) leigt jetzt auch im Trainingslager flach
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Eine Lebensmittelvergiftung hat ein halbes Dutzend Spieler und Mannschaftsverantwortliche des Zweitligisten Rot-Weiß Oberhausen außer Gefecht gesetzt.

Eine Lebensmittelvergiftung hat ein halbes Dutzend Spieler und Mannschaftsverantwortliche des Zweitligisten Rot-Weiß Oberhausen am Donnerstag im Trainingslager in der Türkei außer Gefecht gesetzt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag litten Abwehrspieler Thomas Schlieter, Stürmer Mike Tullberg, der Sportliche Leiter Hans-Günter Bruns, Torwarttrainer Manfred Behrendt, Athletik-Trainer Schahriar Bigdeli und Betreuerin Anne Landers an sehr starken Magen-Darm-Problemen.

Die medizinische Abteilung mit Dr. Noel Stais, Masseur Andreas Münker und Physiotherapeut kümmerte sich die ganze Nacht um die Kranken. "Es sind eindeutige Zeichen, die auf eine Lebensmittelvergiftung hindeuten", sagte Dr. Stais.

Der Kader von Rot-Weiß Oberhausen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung