2. Liga

FC Augsburg peilt Relegationsplatz an

SID
Sonntag, 24.01.2010 | 11:00 Uhr
In der Vorwoche gab es für Jos Luhukays (l.) FC Augsburg ein 3:1 gegen Cottbus
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Am 19. Zweiliga-Spieltag will Augsburg gegen Oberhausen den dritten Tabellenplatz verteidigen, der KSC trifft auf Paderborn, während Arminia Bielefeld gegen die TuS Koblenz spielt (13.30 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY).

Nach der enttäuschenden 1:3-Niederlage auf dem Aachener Tivoli geht es am 19. Spieltag der 2. Bundesliga für den Karlsruher SC heute gegen den aufstrebenden Tabellennachbarn SC Paderborn 07.

Beide Teams liegen in unmittelbarer Reichweite. Der SC rangiert auf mit 25 Zählern auf Rang elf, der KSC lauert nur einen Punkt dahinter auf Platz zwölf.

Verletzungssorgen bei den Badenern

Vor dem Spiel im Wildparkstadion sieht die Personalsituation in bei den Badenern alles andere als rosig aus. Gleich neun Akteure fehlen Trainer Markus Schupp, der nun auf Nachwuchstalente zurückgreifen muss.

So wird wohl Thomas Konrad neben Stammkraft Dino Drpic sein Debüt in der Innenverteidigung geben. Im Hinblick auf das Spiel gegen den Aufsteiger aus Ostwestfalen warnt Schupp seine Spieler: "Wir müssen von der ersten Sekunde an hellwach sein und dürfen uns keine Konzentrationsschwächen leisten."

In der letzten Woche gab es im direkten Aufsteiger-Duell gegen Fortuna Düsseldorf ein 1:1-Unentschieden. Gerne wollen die Schwarz-Blauen den 2:0-Sieg aus dem Hinspiel wiederholen.

Der SCP will nach einem starken Schlussspurt in der Hinrunde den ersten Sieg im neuen Jahr einfahren. SCP-Coach Andre Schubert muss in Karlsruhe auf Stürmer Frank Löning, der an einem Bänderriss laboriert, sowie auf Verteidiger Christian Strohdiek verzichten.

RWO will ersten Sieg 2010 einfahren

Im ersten Heimspiel des Jahres erhofft sich Gastgeber Rot-Weiß Oberhausen gegen Aufstiegsanwärter FC Augsburg einen guten Start. Das Team von Jürgen Luginger muss nach der 1:0-Niederlage bei den Eisernen von Union Berlin in der Vorwoche weiterhin auf vier Spieler verzichten.

Kapitän Benjamin Reichert, Tim Kruse, Felix Luz und Dominik Borutzki werden verletzungsbedingt nicht auflaufen können. "Wie lange Tim Kruse ausfallen wird, ist noch nicht absehbar. Wenn bei Benjamin Reichert alles gut läuft, ist er übernächste Woche wieder einsatzfähig.", kommentiert Luginger die Verletztensituation.

Ein Sieg würde den Kleeblättern in den unteren Gefilden der Liga noch mehr Luft im Abstiegskampf verschaffen. Der Tabellen-15. liegt derzeit mit acht Punkten vor dem 16. Koblenz.

Augsburg kommt mit viel Selbstvertrauen

Ganz anders ist die Situation bei den Gästen. Der FC Augsburg reist als Tabellen-Vierter mit viel Selbstbewusstsein in das Ruhrgebiet. Nach dem 3:1-Erfolg gegen Energie Cottbus wollen die Bayern um Trainer Jos Luhukay auch das Spiel im Niederrhein-Stadion für sich entscheiden und mit Konkurrent Fortuna Düsseldorf gleichziehen.

"Wir wollen in Oberhausen gewinnen, um unseren Platz zu verteidigen", so Luhukay vor der Abreise gen Norden.

Das Last-Minute-Tor am letzten Montag gegen Hansa Rostock war ein Schockerlebnis für Arminia Bielefeld. In der 95. Minute konnten die Hanseaten noch den Ausgleich erzielen. Das wollen die Arminen an diesem Wochenende gegen die TuS Koblenz unbedingt verhindern.

"Wege gehen, die weh tun"

Trainer Thomas Gerster nimmt sich für dieses Vorhaben die Spieler zur Brust und prangert die Laufbereitschaft an: " Man muss auch mal Wege gehen, die weh tun, damit vorne im Strafraum drei, vier Leute zum Vorabschluss kommen können."

Die Elf vom Deutschen Eck liegt nach 18 Spieltagen mit 13 Zählern auf dem Relegationsplatz 16. In der letzten Woche gab es beim Einstandsspiel von Trainer Petrik Sander ein 2:2 gegen die Löwen aus München.

Ein Sieg ist Pflicht, ist Tabellennachbar Oberhausen bereits um acht Punkte enteilt und der Abstand zu Frankfurt und Tabellenplatz-17. würde anwachsen.

Der 19. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung