2. Liga

Weihnachtspause bei Alemannia schon vorbei

SID
Sonntag, 27.12.2009 | 14:36 Uhr
Michael Krüger ist seit September 2009 Trainer von Zweitligist Alemannia Aachen
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die Profis von Alemannia Aachen sind am Sonntag wieder ins Training eingestiegen. "Alle waren pünktlich, auch beim Gewicht gab es keine Probleme", so Coach Michael Krüger.

Alemannia Aachen ist der Frühstarter unter den Fußball-Profiklubs: Als Erster der 36 Erst- und Zweitligisten hat der Traditionsklub am Sonntag seine Mini-Winterpause beendet.

Nach einer knappen Woche Weihnachtsurlaub bat Trainer Michael Krüger den kompletten Kader zum Trainingsauftakt am Tivoli.

"Alle waren pünktlich, auch beim Gewicht gab es keine Probleme", berichtete Krüger. In den kommenden vier Tagen stehen täglich zwei Einheiten auf dem Programm. "Durch die Verkürzung der Winterpause standen alle Vereine vor der Entscheidung, wie man die Vorbereitung anlegt. Wir wollten der Mannschaft nicht allzu lange am Stück freigeben, damit nicht zu viel Substanz verloren geht", sagte Krüger.

"Wir sollen uns spielerisch verbessern"

Bis zum Jahreswechsel wird vor allem Kondition für die Aufholjagd im Aufstiegskampf trainiert. Die Alemannia hinkt den Erwartungen als Tabellenelfter weit hinterher.

"Auswärts haben wir ordentlich gepunktet, mit der Ausbeute aus den Heimspielen können wir nicht zufrieden sein", sagte Krüger. "Wir wollen uns spielerisch verbessern, aber auch taktisch eine höhere Flexibilität erreichen."

Zum Auftakt der Rückrunde trifft die Alemannia am 15. Januar auf den Karlsruher SC.

Sander neuer Koblenz-Coach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung