Krämer soll Sportdirektor für Aachen finden

SID
Donnerstag, 03.12.2009 | 23:35 Uhr
Angesichts der sportlichen Talfahrt reagieren die Fans von Alemannia Aachen ungehalten
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Aufsichtsrat des Zweitligisten Alemannia Aachen hat Geschäftsführer Frithjof Krämer mit der Suche nach einem Nachfolger des entlassenen Sportdirektors Bornemann beauftragt.

Der Aufsichtsrat von Alemannia Aachen hat Geschäftsführer Frithjof Krämer mit der Suche nach einem neuen Sportdirektor beauftragt.

Dies beschloss das Gremium am Donnerstag. Krämer will dabei auf die Beratung von Ex-Profi Erik Meijer zurückgreifen. "Er ist mit seiner Erfahrung und seinem Sachverstand eine wichtiger Ratgeber", so Krämer.

"Wir wissen, was wir wollen"

Zum genauen Profil des neuen Managers und zum Zeitrahmen der Suche machte Krämer keine Angaben: "Wir wissen, was wir wollen. In der aktuellen sportlichen Situation und mit Blick auf die zahlreichen auslaufenden Verträge muss ich niemandem erklären, wie wichtig diese Personalie ist."

Aachen hatte auf die anhaltende sportliche Talfahrt reagiert und Sportdirektor Andreas Bornemann nach einer Sondersitzung des Aufsichtsrats am 29. November beurlaubt. Zwei Tage zuvor hatte die Alemannia ein 0:2 bei Tabellenschlusslicht Rot Weiss Ahlen kassiert.

Aachen beurlaubt Bornemann

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung