Fussball

Christian Hock neuer Trainer in Ahlen

SID
Christian Hock war von 2006-2008 Trainer bei Wehen Wiesbaden
© sid

Christian Hock wird neuer Trainer bei Rot Weiss Ahlen. Der 39-Jährige tritt beim noch sieglosen Zweitliga-Schlusslicht die Nachfolge von Stefan Emmerling an.

Christian Hock ist neuer Trainer beim Zweitligisten Rot Weiss Ahlen. Der 39-Jährige unterschrieb beim noch sieglosen Tabellenschlusslicht einen Zwei-Jahres-Vertrag und tritt damit die Nachfolge des entlassenen Stefan Emmerling und von Interimstrainer Andreas Zimmermann an, der weiterhin als Co-Trainer fungieren wird.

"Mit Christian Hock haben wir einen Trainer gefunden, der gut zu unserer Vereins-Philosophie passt. Er hat ein Händchen dafür, junge Spieler zu integrieren. Teamgeist und Zusammenhalt stehen bei ihm im Vordergrund", sagte RW-Präsident Heinz-Jürgen Gosda.

Hock, der für Borussia Mönchengladbach ein Bundesligaspiel bestritt und in der 2. Liga insgesamt 240-mal für Viktoria Aschaffenburg und den FSV Mainz 05 am Ball war, trainierte bis Dezember 2008 den SV Wehen Wiesbaden. Hock hatte den Klub in der Saison 2006/2007 in die 2. Liga geführt.

Den Vorstand überzeugte Hock vor allem mit seinem Konzept, das den Aufbau der Mannschaft, neue Motivationsformen und die Nachwuchsarbeit umfasste. Ebenfalls gehandelt wurden Holger Fach, Peter Vollmann und Pawel Dotschew.

FSV Frankfurt mahnt drei Spieler ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung