Thomas Gerstner wird Bielefeld-Coach

SID
Mittwoch, 24.06.2009 | 11:10 Uhr
Thomas Gerstner erzielte nur ein Bundesliga-Tor: 1989 gegen den FC St. Pauli
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Thomas Gerstner wird neuer Trainer des Zweitligisten Arminia Bielefeld. Sport-Geschäftsführer Detlev Dammeier bestätigte eine entsprechende Meldung der "Bild"-Zeitung.

Die Spekulationen um die dauerhafte Nachfolge von Michael Frontzeck ist beednet. Nachdem bekannte Namen wie Mirko Slomka, Lothar Matthäus und Mike Büskens gehandelt wurden, hat ein Überraschungs-Kandidat das Rennen gemacht: Thomas Gerstner wird neuer Coach auf der Alm.

Der ehemalige Bundesliga-Profi war zuletzt Co-Trainer bei Sturm Graz und unterschrieb zunächst für ein Jahr.

Gerstner: "Das Ziel ist selbstverständlich"

Auf der Alm ein alter Bekannter, aber als Trainer ein unbeschriebenes Blatt: Thomas Gerstner soll Arminia Bielefeld auf direktem Weg wieder in die Bundesliga führen.

"Als Absteiger ist selbstverständlich, was das Ziel ist. Das braucht man gar nicht auszusprechen", sagte der frühere Spieler der Arminia dem SID, bevor er in Graz schon den Flieger nach Deutschland bestieg.

"Ich will jetzt ganz schnell die Mannschaft und das gesamte Umfeld kennenlernen. Ich freue mich unglaublich auf diese Aufgabe in Bielefeld." Am Donnerstag (11.30 Uhr) erfolgt bereits die offizielle Vorstellung, um 15.00 Uhr ist Trainingsauftakt.

Verpflichtung überraschend

Sport-Geschäftsführer Detlev Dammeier, der mit Gerstner beim VfL Wolfsburg zusammenspielte, zauberte mit der Verpflichtung eine Überraschung aus dem Hut. "Wir kennen uns sehr gut und sind immer in Kontakt geblieben. Für ihn wie für uns ist das eine gute Chance. Das Ziel ist ganz klar der Wiederaufstieg", sagte Dammeier.

Am Dienstag hatte Dammeier sich in Bielefeld nach der chaotischen Jahreshauptversammlung mit Gerstner zusammengesetzt und prinzipielle Einigung über einen Einjahresvertrag erzielt.

"Als ich wieder in Graz ankam, kam die Zusage", berichtete Gerstner, für den "immer klar war, dass ich irgendwann auch in der ersten Reihe stehen will". In Graz war er zwei Jahre lang Assistent von Franco Foda.

Arminia-Mitglied Vesper erhofft "Dynamik und Vollgas"

"Wir haben uns für einen unverbrauchten, jungen und dynamischen Trainer entschieden, dem wir es zutrauen, mit uns gemeinsam den schwierigen Weg zurück in die Bundesliga zu gehen", sagte Dammeier.

Michael Vesper, DOSB-Generaldirektor, Arminia-Mitglied und am Montag Leiter der Versammlung in der Stadthalle, erhofft sich "Dynamik und Vollgas. Ich finde es sehr gut, einem jungen Trainer eine Chance zu geben, der nicht in eingefahrenen Gleisen unterwegs ist."

99 mal für Arminia am Ball

Thomas Gerstner, geboren in Worms, spielte von 1985 bis 1988 auf der Alm und absolvierte für die Ostwestfalen insgesamt 99 Zweitliga-Spiele (7 Tore).

Mit dem FC Homburg stieg er 1989 in die Bundesliga auf, ein Jahr später folgte der Abstieg.

Am Ende seiner aktiven Karriere war Gerstner bei Carl Zeiss Jena Spielertrainer in der Regionalliga Nordost, 1998/99 stellte er sich 16-mal selbst auf. Im November 1999 wurde er entlassen. 2007/08 schließlich wurde Gerstner Assistent in Graz. Sein Vertrag in Österreich wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Lothar Matthäus schießt gegen Bielefeld und Völler

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung