Ingolstadt-Boss stützt Trainer Fink

SID
Montag, 09.03.2009 | 11:51 Uhr
Ex-Bayern-Profi Thorsten Fink bleibt weiterhin Trainer beim FC Ingolstadt
© Imago
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Trotz anhaltender Krise erhält Thorsten Fink als Trainer von Zweitligist FC Ingolstadt Unterstützung durch Vereinsboss Peter Jackwerth. "Die Mannschaft lebt noch", so Jackwerth.

Trotz der anhaltenden Krise muss Trainer Thorsten Fink von Zweitligist FC Ingolstadt derzeit offenbar nicht um seinen Job bangen. Nach dem 2:3 gegen 1860 München stützte FCI-Boss Peter Jackwerth den Ex-Profi vom FC Bayern.

"Es gibt keine Diskussionen um das Trainerteam. Nach so einem Spiel stelle ich kein Ultimatum. Die Mannschaft lebt doch", sagte Jackwerth. Mehr könne ein anderer Trainer "auch nicht machen".

Nach der enttäuschenden Bilanz der Rückrunde - der FCI wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg und hat vier Spiele verloren - hatte es in der vergangenen Woche intern erstmals Kritik an der Arbeit von Fink gegeben.

Jackwerth: "Man muss die Mannschaft ein bisschen kitzeln"

Jackwerth hatte vier Zähler aus den nächsten zwei Spielen gefordert, doch davon wollte er nach der Niederlage gegen die "Löwen" nichts mehr wissen: "Man muss die Mannschaft ja ein bisschen kitzeln, das war eine Motivationsgeschichte."

Vor dem Kellerduell beim Tabellenvorletzten Hansa Rostock forderte auch Fink die Verantwortlichen auf, "das wir jetzt nicht alles infrage stellen sollten. Ich bin von mir und meiner Mannschaft überzeugt. Wenn wir fighten wie gegen 1860, werden wir auch das nötige Glück haben."

Angesichts von Tabellenplatz 15, mit drei Zählern Rückstand auf den 14., ist ein Sieg in Rostock für den Aufsteiger nun aber Pflicht. FC-Sportdirektor Harald Gärtner: "Nun haben wir eben keine zwölf, sondern nur noch elf Endspiele."

Der Kader des FC Ingolstadt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung