2. Bundesliga - 15. Spieltag

Freiburg will über Fürth an die Tabellenspitze

SID
Sonntag, 30.11.2008 | 11:37 Uhr
Der SC Freiburg will auch gegen Greuther Fürth wieder jubeln
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Auf dem Weg an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga muss der SC Freiburg heute die Auswärtshürde Greuther Fürth nehmen. Rot-Weiß Oberhausen empfängt den MSV Duisburg zum Derby (JETZT im LIVE-TICKER & Premiere).

Zumindest bis Montagabend kann der SC Freiburg heute den FSV Mainz 05 an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga ablösen. Dabei müssen die Breisgauer aber eine schwere Auswärtshürde nehmen: Die Elf von Trainer Robin Dutt tritt bei der SpVgg Greuther Fürth an, die mit einem Sieg ebenfalls in die Spitzengruppe vorstoßen kann.

Zuletzt allerdings zeigte Fürth im eigenen Stadion Schwächen und gewann nur eines der vergangenen drei Heimspiele. Freiburg fuhr auswärts immerhin schon drei Siege ein, blieb aber nur beim 3:0 in Ahlen ohne Gegentor.

Ein Blick auf die direkten Vergleiche beider Klubs sieht derweil den SCF im Vorteil: Von den vergangenen sechs Duellen verlor Freiburg kein einziges.

Nachbarschaftsduell in Oberhausen

Erstmals seit der Saison 2004/2005 kommt es wieder zum Nachbarschaftsduell zwischen Rot-Weiß Oberhausen und dem MSV Duisburg. Ganze 17 Kilometer trennen die Stadien der beiden Revierklubs.

In der 2. Bundesliga gab es bislang 16 Vergleiche zwischen RWO und MSV, mit 8:4 Siegen haben die Zebras dabei die Nase vorn.

Auch das bislang letzte Derby am 4. Februar 2005 entschied der MSV nach einem "Dreierpack" von Markus Kurth klar 4:1 für sich. Aktuell ist Oberhausen seit vier Auftritten ungeschlagen (zwei Siege, zwei Unentschieden) und hat sich damit etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

Duisburg wartet seit sechs Begegnungen auf seinen fünften Saisonsieg. Auch beim Debüt von Trainer Peter Neururer reichte es nur zu einem 0:0 gegen Frankfurt.

St. Pauli will zurück in die Erfolgsspur

Zurück in die Erfolgsspur finden will der FC St. Pauli, der am heimischen Millerntor den FC Ingolstadt 04 erwartet. Nach drei sieglosen Spielen haben die Hamburger die Aufstiegsplätze wieder aus den Augen verloren, sind aber in dieser Saison weiterhin zu Hause ungeschlagen.

Kurios: Zuletzt kassierte die Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski dreimal in Folge genau zwei Gegentore. Aufsteiger Ingolstadt dagegen musste zuletzt zweimal hintereinander eine deutliche 0:3-Niederlage hinnehmen. Beide Vereine treffen erstmals in ihrer Geschichte in einem direkten Duell aufeinander.

Löwen empfangen Wehen

Endlich wieder in der heimischen WM-Arena punkten will 1860 München gegen den SV Wehen Wiesbaden. Die Löwen hatten ihre vergangenen beiden Heimspiele gegen Augsburg und Oberhausen jeweils mit 0:1 verloren, ehe der TSV den Spieß umdrehte und am vergangenen Montag seinerseits in Rostock 1:0 gewann.

Gegner Wehen hat zwar bereits seit fünf Partien nicht verloren, musste sich dabei aber gleich viermal mit einem Unentschieden zufrieden geben. In der vergangenen Saison setzte sich 1860 dank Toren von Markus Thorandt und Daniel Bierofka 2:1 durch, das Hinspiel in Wiesbaden endete 1:1.

Rostock seit sechs Spielen sieglos

70 Kilometer weiter nordwestlich erwartet der FC Augsburg den FC Hansa Rostock. Der seit sieben Begegnungen ungeschlagene FCA feierte zuletzt zwei 1:0-Erfolge hintereinander und liegt im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Rostock dagegen wartet inzwischen seit sechs Partien auf einen Dreier. Beim Trainerdebüt von Dieter Eilts mussten sich die Hanseaten erst am Montag gegen 1860 München mit 0:1 geschlagen geben und stecken mitten im Abstiegskampf.

Beide Klubs trafen erst zweimal in einem Punktspiel aufeinander: Nach dem 1:1 und 2:2 der vergangenen Saison wartet dieses Duell noch auf seinen ersten Sieger.

Alle Daten und Fakten zum 15. Spieltag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung