Rathgeb fehlt Rostock bis zur Winterpause

SID
Freitag, 07.11.2008 | 15:26 Uhr
Tobias Rathgeb (Mitte) wird dem FC Hansa Rostock im Spiel gegen Osnabrück fehlen
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Hansa Rostock muss bis Weihnachten auf Tobias Rathgeb verzichten. Der Mittelfeldspieler unterzog sich einer Leisten-OP. Trainer Pagelsdorf braucht derweil dringend einen Sieg.

Zweitligist Hansa Rostock muss im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück am Sonntag (14.00 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) auf Tobias Rathgeb verzichten. Der Mittelfeldspieler wurde am Freitag an beiden Leisten operiert und fällt bis zur Winterpause aus.

Neben dem 26-Jährigen fehlen den Hanseaten gegen Osnabrück noch Fin Bartels (Handbruch) und Zafer Yelen (Reha nach Leisten-OP).

Pagelsdorf ohne Angst um seinen Job

Hansa-Trainer Frank Pagelsdorf steht gegen die Niedersachsen derweil unter Erfolgsdruck. Nach elf Spieltagen hat der Bundesliga-Absteiger nur 13 Punkte auf dem Konto.

Zuletzt kassierten die Rostocker, die den Wiederaufstieg als Saisonziel ausgegeben haben, zwei Niederlagen in Folge. "Es ist ein wegweisendes Spiel. Niemand ist unantastbar, auch der Trainer muss sich Kritik anhören. Wenn der sportliche Erfolg nicht da ist, wird alles hinterfragt", sagte Hansa-Vorstandschef Dirk Grabow.

Coach Pagelsdorf gab sich dagegen gelassen: "Ich habe mir noch nie Sorgen um meinen Job gemacht. Ich erwarte aber, dass es von der Mannschaft eine Reaktion geben wird", erklärte der 50-Jährige.

Schafft Hansa die Wende? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung