Hansa baut Verbindlichkeiten ab

SID
Mittwoch, 26.11.2008 | 23:30 Uhr
Trotz Abstieg in die 2. Liga erwirtschaftete Hansa Rostock einen Gewinn
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
FC Barcelona -
Real Sociedad
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Dank eines Gewinns in Höhe von 3,2 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2007/08 konnte Zweitligist Hansa Rostock die Gesamtverbindlichkeiten von knapp zehn auf 6,683 Millionen abbauen.

Zweitligist Hansa Rostock hat im Geschäftsjahr 2007/08 einen Gewinn in Höhe von 3,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Das verkündete der in die sportliche Krise geratene Ostseeklub auf seiner Jahreshauptversammlung am Mittwochabend.

Die Gesamtverbindlichkeiten konnten von knapp zehn auf 6,683 Millionen abgebaut werden.

Keine Prämien an die Mannschaft

Das Plus in der Abstiegssaison sei vor allem im Ausbleiben von Prämienzahlungen an die Mannschaft zu begründen, erklärte Vorstandschef Dirk Grabow. Für das laufende Jahr kalkuliert der Verein wieder mit einem Minus von 1,8 Millionen Euro.

2. Liga: Der 15. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung