Teufel empfangen Löwen

SID
Montag, 03.11.2008 | 08:57 Uhr
1860 münchen, 2. liga, kaiserslautern
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Heimstärke gegen Topform: Im Spitzenspiel der 2. Bundesliga trifft Kaiserslautern auf 1860 München (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere). Der FCK ist daheim unbesiegt, der TSV gewann zuletzt viermal in Folge.

Rote Teufel gegen erstarkte Löwen: Wenn der 1. FC Kaiserslautern auf 1860 München trifft, stehen sich die derzeit vielleicht stärksten Teams der 2. Bundesliga gegenüber.

Beide Klubs haben dabei hohe Ziele: Der FCK will mit einem Sieg wieder die Tabellenführung übernehmen, der TSV peilt bereits den fünften Dreier in Folge an.

Für Kaiserslautern spricht in erster Linie der Heimvorteil: Fünf Spiele, fünf Siege gab es auf dem Betzenberg. Coach Milan Sasic weiß dennoch um die Schwere der Aufgabe: "Es freut mich, dass wir zuhause wieder einmal gegen eine Mannschaft spielen, gegen die es nicht selbstverständlich ist zu gewinnen. Da muss man wirklich alles abrufen und alle Kräfte mobilisieren."

Kurz: "Mit Selbstvertrauen zum Spitzenreiter"

Die wiedererstarkten Löwen spielten sich zuletzt mit vier Dreiern in Folge, davon drei ohne Gegentor, in die Nähe der Aufstiegsränge. "Jetzt fahren wir mit noch mehr Selbstvertrauen zum Spitzenreiter", kündigte Trainer Marco Kurz bereits ab.

Wie geht's aus? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Und ein Rekord ist auch noch drin: Fünf Siege in Folge gab es für Sechzig seit Bundesligagründung nur viermal.

Mut dürfte den Löwen zudem ein Blick auf die vergangene Saison machen. Da nämlich gewannen die Münchner beide Duelle: Dem 3:1 vor heimischem Publikum folgte erst im Februar ein 2:1 auf dem Betzenberg.

Mustafa Kucukovic (74.) und Jose Holebas (90.) drehten damals in der Schlussphase den Rückstand durch Fabian Schönheim (11.) noch um.

Die aktuelle Torjägerliste der 2. Liga

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung