Club holt zwei Europameister

Von SPOX
Dienstag, 18.11.2008 | 11:32 Uhr
Marcel Risse läuft zukünftig im Nürnberg-Trikot auf
© Imago
Advertisement
Primera División
Live
FC Barcelona -
Real Sociedad
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Nach dem 3:0-Befreiungsschlag gegen den FC Ingolstadt am vergangenen Spieltag, ist der Club aus Nürnberg im Mittelfeld der Liga angekommen.

Damit der Weg auch weiter nach oben führt, haben sich die Franken die Dienste zweier U-20-Nationalspieler gesichert.

Stefan Reinartz und Marcel Risse verstärken das Team von Trainer Michael Oenning in der Winterpause. Die beiden 19-Jährigen wurden für eineinhalb Jahre von Bayer Leverkusen ausgeliehen.

"Sie spielen auf sehr hohem Niveau und sind topausgebildet," lobt Sportdirektor Martin Bader die Neulinge in der "Nürnberger Zeitung". Mit den beiden Youngsters soll ein neues Konzept beim Club eingeleitet werden. "Wir wollen die Jungen fördern und die Gestandenen halten," so Bader weiter.

Pinola will weg

Innenverteidiger Reinartz und sein Teamkollege Risse, der auf der rechten Außenbahn einsetzbar ist, kommen ablösefrei zum Club. Beide Spieler feierten in diesem Jahr den EM-Titel mit der U 19 und liefen seitdem zweimal für die U 20 auf.

Ein anderer steht derweil vor dem Absprung. Javier Pinola, der in Ingolstadt noch zu den Erfolgsgaranten des Teams gehörte, hegt laut "Bild"lautstark Abschiedsgedanken.

"Ich habe die Idee, im Dezember zu gehen. Aber nur zu einem Erstligisten in Europa. Einerseits will ich aus Gründen des Respekts bleiben, andererseits will ich aus bestimmten Gründen gehen," erklärte der 25-Jährige der argentinischen Tageszeitung "El Grafico".

Pinola übt Kritik an von Heesen

Der Club bietet ihm nicht mehr die Perspektive, die er sich erhofft hat: "Als Thomas von Heesen zu uns kam, wurde die Intensität des Trainings runtergefahren und die Sache endete noch schlimmer. Die Wahrheit ist aber auch, dass das Team schlecht spielte."

Verlässt Pinola den Club? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Bereits im Sommer wollte der gebürtige Argentinier Deutschland verlassen und in seine Heimat zurückkehren: "Im Sommer gab es neben Leverkusen auch die Möglichkeit, zu River Plate Buenos Aires zu gehen. Aber das Geld, das Nürnberg wollte, war Schwachsinn. Meine Absicht war es damals, weg zu gehen, aber ich hatte nicht die Möglichkeit."

Für einen Wechsel spricht auch, dass Pinola, dessen Vertrag noch bis 2010 läuft, jetzt eine Ausstiegsklausel besitzt und für vier Millionen Euro den Verein verlassen kann.

Der Kader des 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung