Donnerstag, 25.09.2008

2. Liga

Freiburg und Mainz: Überflieger auf Überholspur

Nach ihren Husarenstreichen im DFB-Pokal wollen der SC Freiburg und der FSV Mainz 05 auch auf dem Weg zurück in die Bundesliga auf der Überholspur bleiben.

2. Liga, FSV Mainz 05
© Getty

"Am Sonntag ist wieder Liga-Alltag in Augsburg. Das ist unser Geschäft", erklärte 05-Trainer Jörn Andersen nach dem 3:1 gegen Bundesligist 1. FC Köln alle Feierlichkeiten rasch für beendet (So 28.9., 14 Uhr im LIVE-TICKER).

Wie Mainz sind auch Spitzenreiter Freiburg, der Bundesligist 1899 Hoffenheim aus allen Pokalträumen riss, und der 1. FC Kaiserslautern noch ungeschlagen in der 2. Liga, bei weiteren Erfolgen am 6. Spieltag könnte sich das Dreigestirn schon vom Verfolgerfeld absetzen.

Zufriedenheit bei Andersen und Dutt

"Es ist fast unglaublich, was die Mannschaft im Moment leisten kann", staunte Andersen über den Auftritt seiner Profis im DFB-Pokal, die nun zum bisher enttäuschenden FC Augsburg reisen.

Voll des Lobes über seine Mannschaft nach dem 3:1-Pokalsieg gegen Hoffenheim war Freiburgs Trainer Robin Dutt: "Sie hat derzeit einen guten Charakter." Allerdings wartet auf die Breisgauer beim enttäuschenden Aufstiegsanwärter Alemannia Aachen die nächste Bewährungsprobe.

Kuntz warnt vor Euphorie

Im Cup durfte Lautern nach seinem frühen Aus bei Pokalschreck FC Carl Zeiss Jena nur zuschauen, die Fans träumen nach dem vierten Liga-Sieg in Serie aber ohnehin lieber von der Bundesliga. "Wir dürfen uns jetzt nicht verrückt machen lassen. Keiner soll anfangen, zu spinnen", warnte Vorstandschef Stefan Kuntz vor verfrühter Euphorie.

Am 6. Spieltag soll gegen Neuling FSV Frankfurt der fünfte Dreier geholt werden. Pokal-Rückenwind holte sich Hansa Rostock bei Eintracht Frankfurt, nun soll im Liga-Alltag die Trendwende eingeläutet werden: "Gegen St. Pauli zählen nur drei Punkte", weiß Pokal-Doppeltorschütze Enrico Kern vor dem Nord-Gipfel am Freitag.

Nürnberg in der Pflicht

Mächtig Rückstand auf die Spitze hat der 1. FC Nürnberg, der sein Pokal-Aus bei Bayern München rasch abhakte. "Wir müssen gegen Duisburg gewinnen", mahnte Mittelfeldspieler Marek Mintal vor der Heimpartie am Montag.

"Wenn wir aufsteigen wollen, haben wir keine andere Wahl." Trainer Michael Oenning wartet noch immer auf seinen ersten Sieg, im Duell der schwächelnden Bundesliga-Absteiger soll er eingefahren werden. "Da werden wir auf jeden Fall gewinnen."

Schonfrist für Kurz

Zeit gewonnen hat Trainer Marco Kurz vom TSV 1860 München durch das Erreichen des Pokal-Achtelfinales, im Derby gegen Aufsteiger FC Ingolstadt müssen die "Löwen" in der Liga nachlegen.

Neuling Rot- Weiss Ahlen tritt bei SV Wehen Wiesbaden an. Schon am Freitag empfängt der VfL Osnabrück die TuS Koblenz, die SpVgg Greuther Fürth muss zu Schlusslicht Rot-Weiss Oberhausen.

Der Spielplan der 2. Liga


Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.