Aachen Tabellenführer

Mainz verspielt 3:0-Führung

SID
Freitag, 15.08.2008 | 19:58 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

München - Zwei Tore von Erik Jendrisek innerhalb einer Minute haben dem Aufstiegsaspiranten FSV Mainz 05 gegen den 1. FC Kaiserslautern gleich zum Auftakt der 2. Fußball-Bundesliga einen Dämpfer versetzt.

Mainz lag zur Halbzeit bereits 3:0 vorne, musste sich nach Lauterer Aufholjagd schließlich beim 3:3-Endstand mit einem Punkt begnügen. "Wir hatten die drei Punkte schon in der Tasche", klagte der neue Mainzer Trainer Jörn Andersen nach dem Spiel.

Alemannia Aachen startete mit einem 2:1 (1:1)-Sieg gegen den SV Wehen-Wiesbaden in die Saison und darf sich mindestens bis zur Fortsetzung des Spieltags am Sonntag über die Tabellenführung freuen.

Der FC St. Pauli und der VfL Osnabrück trennten sich 2:2 (2:1). Das erste Tor der Zweitliga-Saison erzielte Florian Bruns für St. Pauli per Strafstoß in der 5. Minute. Der erste Platzverweis wurde ebenfalls in Hamburg notiert: St. Paulis Gouiffe à Goufan bekam nach wiederholtem Foulspiel (49.) die Gelb-Rote Karte.

Doppelpack von Jendrisek

Zunächst sah es im Rheinland-Pfalz-Derby nach einem gelungenen Einstand für Andersen aus: Ein Doppelpack von Markus Feulner (26./37.) und der Treffer von Dragan Bogavac (40.) bedeuteten schon zur Halbzeit eine bequeme Führung für den FSV.

In der zweiten Hälfte kam Kaiserslautern jedoch besser ins Spiel. Dank Laurentiu Reghecampf, der in der 47. Minute einen Strafstoß verwandelte, fassten die Lauterer neuen Mut, ehe Jendrisek mit seinen beiden Treffern in der 70. und der 71. Minute noch für einen versöhnlichen Saisonauftakt sorgte.

FCK-Vorstandschef Stefan Kuntz zollte der Elf "allen Respekt": "Die Mannschaft hat verinnerlicht, dass sie mit dieser Einstellung weiterkommt."

Blitzstart für St. Pauli

Zwei Neuverpflichtungen schossen Alemannia Aachen zum Sieg: Benjamin Auer brachte Aachen in der 6. Minute schon früh in Führung, Sanibal Orahovac (23.) gelang der Ausgleich für Wehen-Wiesbaden, ehe der vom TSV 1860 München nach Aachen gewechselte Lukasz Szukala (58.) zum 2:1 traf.

Bei St. Pauli sorgte zunächst Bruns' Strafstoß und ein weiterer Treffer des Mittelfeldakteurs (8.) für einen 2:0-Vorsprung, doch Thomas Reichenberger (39.) und Lars Fuchs (69.) erkämpften für Osnabrück einen Punkt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung