Von Heesen gibt auf

SID
Donnerstag, 28.08.2008 | 14:17 Uhr
von heesen, nürnberg
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Nach nur zwei Spieltagen in der 2. Liga ist Thomas von Heesen als Trainer des 1. FC Nürnberg zurückgetreten. 

"Aufgrund der jetzigen Situation, die eine von mir nie für möglich gehaltene Eigendynamik entwickelt hat, habe ich mich dazu entschlossen, meinen Posten zur Verfügung zu stellen", erklärte der frühere Bundesliga-Profi am Donnerstag auf der Internetseite des Liga-Favoriten.

Damit reagierte von Heesen auf die Turbulenzen der vergangenen Tage. Der bisherige Assistenzcoach Michael Oenning wird zunächst das Training beim DFB-Pokalsieger von 2007 übernehmen.

Finke im Gespräch

"Wir werden in Ruhe überlegen, was frei ist, was auf dem Markt ist und dann werden wir schon eine richtige Entscheidung treffen", sagte Vereinspräsident Michael A. Roth dem "Bayrischen Rundfunk".

Nach "DSF"-Informationen ist Volker Finke ein Kandidat für von Heesens Nachfolge.

Beim Bundesliga-Absteiger stand der bei den Fans ungeliebte Trainer Thomas von Heesen schon länger mit dem Rücken zur Wand und kam heute seinem Rauswurf zuvor.

"Der Trainer hat ja deutlich genug kundgetan, dass er sich hier nicht wohl fühlt", sagte Präsident Michael A. Roth, der im Urlaub am Gardasee weilt.

Kritik am Kader

Die Franken waren mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Nach dem 1:2 am Montag in Kaiserslautern hatte von Heesen ungewöhnlich harte Kritik an einigen seiner Spieler geübt. "Wir können es uns nicht erlauben, auf Dauer mit diesen Spielern weiterzuarbeiten."

Die Antwort kam postwendend: "Das kommt überhaupt nicht in Frage. Wir haben einen teuren Kader und genug Spieler, das muss einfach reichen", konterte Roth.

Der Kader des 1. FC Nürnberg

Einigkeit auf dem schweren Weg zurück in die Bundesliga klingt anders. Auch bei den Fans, die noch immer Vorgänger Hans Meyer hinterher trauern, stand von Heesen zuletzt alles andere als hoch im Kurs. "Dass er kaum Kredit bei den Anhängern hat, ist kein Geheimnis", gestand vor kurzem selbst Manager Martin Bader.

Mintal oder von Heesen

Und sogar von Spielerseite bekam von Heesen Gegenwind. So stellte Stürmer Marek Mintal, der zuletzt nur zweite Wahl war, den Verein vor eine schwierige  Entscheidung. "Wenn dieser Trainer bleibt, dann gehe ich", wird der Slowake in der "AZ" zitiert. 

Ein Angebot für Mintal gibt es auch schon. Laut "Kicker" ist der 31-Jährige beim VfL Wolfsburg im Gespräch. "Ich weiß vom Wolfsburger Interesse. einem Wechsel werden wir aber nicht zustimmen", so Bader.

Wie SPOX erfahren hat, stehen auch Robert Vittek und Jacques Abardonado vor dem Absprung. Beide werden mit französischen Klubs in Verbindung gebracht. Vittek steht beim OSC Lille ganz oben auf der Wunschliste. Der Wechsel ist wohl nur noch eine Frage von Stunden. Babacar Gueye vom FC Metz soll den Slowaken ersetzen. 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung