Sonntag, 17.08.2008

Freiburg - 1860 München 2:1

Lauth alleine reicht nicht

Freiburg - Der SC Freiburg hat gleich zum Saisonauftakt in der 2. Liga wieder seine Heimstärke bewiesen. Der Aufstiegsanwärter bezwang am Sonntag den TSV 1860 München verdient mit 2:1 (1:1).

freiburg, 1860 München, bierofka, eke uzoma
© Getty

Ali Günes (28. Minute) und der Münchner Mate Ghwinianidse (65.) mit einem Eigentor erzielten vor 17.000 Zuschauern im Badenova-Stadion die Treffer für die Freiburger. Rückkehrer Benjamin Lauth hatte in der 31. Minute für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Bayern gesorgt.

Die beiden ehemaligen Erstligisten zeigten im ersten Durchgang eine mittelmäßige Leistung. Nur wenige Szenen spielten sich vor den Toren ab. Der türkische Mittelfeldspieler Günes traf von der Strafraumgrenze aus ins rechte untere Eck zur Führung für die Breisgauer.

Rückkehrer Lauth trifft

Nur drei Minuten später schoss Lauth, der schon von 1992 bis 2004 für die Löwen aktiv war, den Ausgleich. Nach einem Zuspiel von Danny Schwarz bewies der 27-Jährige seine Torjägerqualitäten.

Nach dem Seitenwechsel kombinierte 1860 München gefälliger, die Hausherren besaßen aber die besseren Chancen.

Der ehemalige Offenbacher Suat Türker verpasste zweimal per Kopf (63./64.), bevor der georgische Verteidiger Ghwinianidse ins eigene Netz köpfte.

Alle Daten und Fakten zum Spiel!


Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.