Duisburg - Rostock 2:2

Dämpfer für den MSV gegen Rostock

SID
Montag, 18.08.2008 | 22:15 Uhr
zweite liga, duisburg, rostock
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Premier League
Live
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Live
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Live
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Duisburg - Der MSV Duisburg ist mit einem Dämpfer in die neue Saison der 2. Bundesliga gestartet. Im letzten Spiel des ersten Spieltages kam die Mannschaft von Trainer Rudi Bommer am Montagabend gegen Hansa Rostock nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Vor 15.149 Zuschauern in der MSV-Arena waren im Duell der Erstliga-Absteiger Sandro Wagner (4.) und Cedrick Makiadi (48.) für die Hausherren erfolgreich, für Rostock trafen Regis Dorn (40.) und Enrico Kern (57., Foulelfmeter). Duisburgs Fernando Avalos sah zudem nach einer Notbremse die Rote Karte (56.).

"Man hat gesehen, welch spielstarke Mannschaft wir haben. Leider hat es nicht zum Sieg gereicht, aber wir werden uns in den nächsten Spielen noch steigern", sagte Makiadi.

Kern angefressen

Hansa-Torschütze Kern war weniger gut aufgelegt.  "Nach der Roten Karte hätten wir den Ball mehr laufen lassen müssen. Aber wir haben uns in Überzahl extrem dumm angestellt."

Der MSV, der auf den am Meniskus verletzten Verteidiger Tobias Willi verzichten musste und mit sieben Zugängen in der Startformation begann, erwischte einen Auftakt nach Maß.

Wagner trifft Aluminium

Wagner nutzte ein Zuspiel von Chinedu Ede aus kurzer Distanz zum schnellen 1:0. Auch in der Folge hielten die Duisburger das Tempo hoch, Dorge Kouemaha (8.) traf aber nur den Pfosten, ehe Wagner (15.) und Kouemaha (26.) an Hansa- Keeper Jörg Hahnel scheiterten.

Die Gäste, bei denen Coach Frank Pagelsdorf in Martin Retov, Robert Lechleiter und Kevin Schindler drei neuen Profis das Vertrauen schenkte, fanden erst nach einer halben Stunde ihren Rhythmus und kamen durch Dorn zum Ausgleich.

Wagner traf noch vor der Pause die Latte (44.), doch wenige Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Makiadi die erneute Führung für den MSV, die Kern mit dem 2:2 beantwortete.

Alle Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung