Eigler soll kommen

Saenko vor dem Absprung

SID
Mittwoch, 16.07.2008 | 12:31 Uhr
Saenko, Nürnberg, Russland
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Nürnberg - Der russische Nationalstürmer Iwan Saenko steht bei Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg vor dem Absprung in seine Heimat.

"Seiner Meinung nach ist die Wahrscheinlichkeit groß, in Russland etwas zu finden", sagte Sportdirektor Martin Bader über den wechselwilligen 24-Jährigen, ohne den der Zweitligist ins Trainingslager nach Kaprun aufbrach.

Der elfmalige Nationalspieler soll "zwei, drei Optionen" mit Erstligisten aus Moskau haben. Außerdem läge dem Club eine konkrete Anfrage von Russlands Erstligisten Saturn Ramenskoje, Gegner des VfB Stuttgart im UI-Cup, vor. Für eine Woche wurde der Stürmer vom 1. FC Nürnberg für Transferverhandlungen freigestellt.

Eigler will kommen

Zum Trainingsauftakt für die EM-Teilnehmer war Saenko gar nicht erst erschienen, sein jetziger Trainer Thomas von Heesen hat dessen Nachfolger längst im Visier: Seit Wochen feilschen der 1. FC Nürnberg und Bundesligist Arminia Bielefeld um die Ablöse für Stürmer Christian Eigler. "Er will mit voller Überzeugung hier spielen", sagte von Heesen: "Aber die Frage ist, ob es klappt."

Der 24-jährige gebürtige Schwabacher erfülle perfekt das neue Spielerprofil des mit elf Zu- und 13 Abgängen runderneuerten Bundesliga-Absteigers. "Er kommt aus der Region und hat erfolgreich mit von Heesen zusammengearbeitet - das würde passen", meinte Bader.

Fragezeichen im Sturm

"Im Tor, in der Abwehr und im Mittelfeld sind wir gut besetzt", bemerkte der Sportdirektor: "Nur im Sturm haben wir Fragezeichen." Zu diesen gehört auch der Grieche Angelos Charisteas, dem ein Angebot des englischen Zweitligisten Ipswich Town vorliegt.

Bei dem 68- maligen Nationalspieler hoffen die Franken auf einen potenten Abnehmer. "Ich bin sehr zufrieden hier", erklärte Charisteas, "meine Situation ist aber noch offen. Wenn ich vom FCN weggehe, dann bleibe ich nicht in Deutschland."

Im Trainingslager in Österreich will Charisteas das Gespräch mit den Verantwortlichen suchen, der Trainer will seinen Kader auf Aufstiegskurs trimmen. "Wir sind schon einen Riesenschritt weitergekommen", erklärte von Heesen. "Aber jetzt geht es in die nächste Phase, taktische und spielerische Elemente werden noch intensiver trainiert." Seine Schützlinge zögen "voll mit" und seien "super motiviert".

Vittek zielsicher

Vor allem ein Alter hat in den bislang sieben gewonnenen Testspielen (Torverhältnis 34:1) Aufsehen erregt: Mit zwölf Toren erwies sich Robert Vittek als treffsicherster Schütze.

Auch beim 2:0- Erfolg am Dienstagabend beim Bayernligisten FSV Erlangen-Bruck traf der slowakische Nationalspieler; das zweite Tor erzielte Neuzugang Daniel Gygax. Der Schweizer EM-Teilnehmer hat den Anspruch des Bundesliga-Rekordabsteigers bereits verinnerlicht. "Wir wollen das schaffen, was alle von uns erwarten: den Aufstieg."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung