Schäfer wird nicht Club-Kapitän

Laas verhandelt mit FCK

Von Sebastian Steegmüller
Sonntag, 20.07.2008 | 12:21 Uhr
Alexander, Laas, Hamburger SV, VfL Wolfsburg, FC Kaiserslautern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

München - Der 1. FC Kaiserslautern soll an einer Verpflichtung des Wölfe-Akteurs Alexander Laas interessiert sein.

Auf dem aktuellen Mannschaftsfotos des VfL Wolfsburg sucht man Alexander Lass vergeblich, denn weder beim Fototermin noch beim anschließenden Training war der 24-Jährige anwesend. "Er ist unterwegs, führt Gespräche mit anderen Klubs", sagt Trainer Felix Magath zur "WAZ".

Alexander Laas noch halten? Schau im SPOX-Spieler-Rating für Online-Manager nach.

Neben zwei Bundesligisten soll laut "WAZ" auch Kaiserslautern in die Verhandlungen um Laas eingestiegen. FCK-Manager Stefan Kuntz, der den Wolfsburger auf den Betzenberg lotsen möchte, war schon zu Bochumer Zeiten an dem Mittelfeldspieler interessiert.

Kampf um die Club-Binde: Die Kapitänsfrage wird in Nürnberg erst kurz vor dem Saisonbeginn geklärt. Aus dem Rennen ist definitiv Rückkehrer Raphael Schäfer. "Mein Kapitän muss auf dem Feld jederzeit an jedem Ort sein können", sagt Trainer Thomas von Heesen. Der Torhüter habe die Binde aber gar nicht notwendig, denn "er ist auch ohne eine absolute Führungskraft."

Als heißeste Kandidaten auf das Kapitänsamt gelten Marco Engelhardt und Andreas Wolf.

Duisburg sucht Verstärkung: Der MSV Duisburg hat mit Ibrahim Salou einen weiteren Angreifer im Visier. Wie schon Manasseh Ishiaku könnte der 29-jährige Ghanaer vom belgischen Erstligisten FC Brügge zum MSV wechseln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung