2. Liga

Geldstrafe für Erzgebirge Aue

SID
Mittwoch, 07.05.2008 | 18:00 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) hat den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue wegen mangelnden Schutzes des Gegners mit einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro belegt. Dies teilte der DFB mit.

Das Sportgericht reagierte damit auf die Vorfälle beim Spiel der Auer gegen den 1. FC Köln am 25. April.

Dort war der Kölner Torhüter Faryd Mondragon von einem aus dem Auer Zuschauerblock geworfenen Gegenstand an der Schulter getroffen worden.

Da es sich bereits um das dritte Vergehen dieser Art in Aue während der Saison handelte, wurde dem Verein vom DFB-Sportgericht bei einem erneuten gravierenden Vorfall eine Platzsperre, ein Teilausschluss der Öffentlichkeit oder eine Spielansetzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit angedroht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung