Mittwoch, 07.05.2008

2. Liga

Geldstrafe für Erzgebirge Aue

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) hat den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue wegen mangelnden Schutzes des Gegners mit einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro belegt. Dies teilte der DFB mit.

Das Sportgericht reagierte damit auf die Vorfälle beim Spiel der Auer gegen den 1. FC Köln am 25. April.

Dort war der Kölner Torhüter Faryd Mondragon von einem aus dem Auer Zuschauerblock geworfenen Gegenstand an der Schulter getroffen worden.

Da es sich bereits um das dritte Vergehen dieser Art in Aue während der Saison handelte, wurde dem Verein vom DFB-Sportgericht bei einem erneuten gravierenden Vorfall eine Platzsperre, ein Teilausschluss der Öffentlichkeit oder eine Spielansetzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit angedroht.

Das könnte Sie auch interessieren
Dennis Lippert hat einen Kreuzbandriss erlitten

FCN: Kreuzbandriss bei Lippert

Hajime Hosogai verlässt den VfB Stuttgart

VfB Stuttgart gibt Hosogai ab

Tim Hoogland wechselte 2015 von Fulham zum VfL Bochum

Bochum verlängert mit Hoogland bis 2019


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 25. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.