Oliver Neuville im SPOX-Interview

"Ziel ist der Klassenerhalt"

Von Interview: Markus Hoffmann
Mittwoch, 21.05.2008 | 12:47 Uhr
gladbach, neuville, marin
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Mönchengladbach - Es war nur eine kurze Stippvisite im Unterhaus. Nach nur einem Jahr in Liga zwei gelang Oliver Neuville der sofortige Wiederaufstieg mit Borussia Mönchengladbach.

Mit seinen 15 Toren und zehn Vorlagen hatte der 35-Jährige am Erfolg der Borussen erheblichen Anteil. Das blieb auch Bundestrainer Joachim Löw nicht verborgen, so dass er den Stürmer in das vorläufige EM-Aufgebot berief.

Die Teilnahme an der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz wäre für Neuville das Tüpfelchen auf dem "i" einer rundum erfolgreichen Saison. Bis zur endgültigen Nominierung am 28. Mai ist jedoch zittern angesagt.

Allerdings gilt es als wahrscheinlich, dass der WM-Held von 2006 auch auf den EM-Zug aufspringen wird.

Im Interview mit SPOX.com sprach Neuville über den Aufstieg, die Ziele mit Gladbach in der kommenden Saison und die Zeit nach der Profi-Karriere.

SPOX: Herr Neuville, Anfang der Saison hatte Gladbach enorme Startschwierigkeiten. Am Ende steht der ungefährdete Aufstieg. Wie kam es dazu?

Neuville: Wir mussten uns in der 2. Liga erst einfinden. Wir hatten zwölf neue Spieler, die sich einspielen mussten. Da kann man nicht erwarten, dass alles sofort funktioniert. Die Mannschaft hat sich aber sehr schnell entwickelt und danach eine super Serie mit 15 ungeschlagenen Spielen hingelegt und sich an die Spitze gesetzt. Das war schon souverän.

SPOX: Sie sind als Topstar in die 2. Liga gegangen. Welchen Unterschied zur 1. Liga haben sie dort gespürt?

Neuville: In der 2. Liga haben die meisten Teams unheimlich defensiv gegen uns gespielt und wollten nur Tore verhindern. So kann man keinen schönen Fußball erwarten. Und für mich als Stürmer war es natürlich schwieriger, als gegen offensivere Teams.

SPOX: Wo sehen Sie die Borussia nächste Saison in der Bundesliga?

Neuville: Wir müssen abwarten, wer geht und wer kommt und was für ein Team wir zusammenstellen können. Als Aufsteiger gibt's aber erstmal nur eine Priorität, den Klassenerhalt.

SPOX: Sie sind jetzt 35, haben noch ein Jahr Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Wie lange sehen wir Sie noch in der Bundesliga?

Neuville: Ich gehe davon aus, dass ich noch mindestens zwei Jahre spiele.

SPOX: Haben Sie schon Pläne für die Zeit nach der Profi-Karriere? Wäre der Trainerjob etwas für Sie?

Neuville: Nein, eher nicht. Ich genieße momentan die Zeit als Fußballer. Alles andere wird sich zeigen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung