Sonntag, 11.05.2008

Gladbach - Freiburg 2:3

Freiburg wahrt allerletzte Chance

Mönchengladbach - Der SC Freiburg bleibt im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga im Rennen. Die Breisgauer gewannen am Sonntag beim bereits als Aufsteiger feststehenden Tabellenführer Borussia Mönchengladbach mit 3:2 (2:0) und rangieren mit 55 Punkten nur zwei Zähler hinter Platz drei.

fußball, 2.liga, freiburg
© Getty

Mit einem Heimsieg gegen SV Wehen Wiesbaden und weiterer Schützenhilfe am kommenden Sonntag kann Freiburg noch einen der Aufstiegsplätze erklimmen.

Vor 54.067 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park erzielten Karim Matmour (8.Minute) und Ali Günes (36./59.) die Treffer für die Gäste. Rob Friend
(63.) und Thomas Kleine (74.) trafen für Gladbach.

Doppelschlag von Günes

Vor einer prächtigen Zuschauer-Kulisse erwischten die Gäste den besseren Start und kamen nach einem Konter zur schnellen 1:0-Führung durch Matmour, der mit einem Schuss aus halbrechter Position ins lange Eck traf.

Vier Tage nach dem gesicherten Aufstieg benötigten die Gladbacher ein wenig Anlauf und hatten durch Junioren-Nationalspieler Marko Marin, der in der 33. Minute nur die Unterkante der Latte traf, zur besten Möglichkeit.

Ein Doppelschlag von Günes vor und nach der Pause bescherte den Freiburgern das vorentscheidende 3:0. Gladbach kam noch durch Friends 17. Saisontreffer (63.) und Kleine (74.) zu zwei Anschlusstreffern.

Das könnte Sie auch interessieren
Jeff Saibene soll die Arminia vorm Abstieg retten

Bielefeld bei Saibene-Debüt remis in Wolfsburg

Enrico Valentini schließt sich zur neuen Saison dem Club an

Club holt Valentini zur neuen Saison

Jurgen Gjasulas Vertrag wurde bis 2018 verlängert

Fürth: Option bei Gjasula gezogen


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 25. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.