Sonntag, 11.05.2008

Fürth - Augsburg 3:2

K.o.-Schlag in letzter Minute

Fürth - Der FC Augsburg muss nach einer Last-Minute-Niederlage mehr denn je um den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga bangen.

Fußball, 2. Liga, Fürth
© Getty

Das Team von Trainer Holger Fach unterlag am Sonntag bei der SpVgg Greuther Fürth mit 2:3 (0:1).

Zwar kamen die Augsburger nach zweimaligem Rückstand durch die Ausgleichstore von Uwe Möhrle (67. Minute) und Imre Szabics (82.) zweimal zurück, doch ein Elfmetertor durch Bernd Nehrig in der Nachspielzeit (90.+1) machte die Hoffnungen auf einen Punkt zunichte.

Marino Biliskov (41. Minute) und Nehrig (73.) hatten die Fürther zuvor schon zweimal vor 6800 Zuschauern in Fürth in Führung gebracht. Mit 37 Punkten hat der FCA nur einen Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Elfer in der Nachspielzeit

Obwohl das Spiel für die Augsburger eminent wichtig war, ließen sie über weite Strecken den letzten Biss vermissen. Die Fürther, für die es um nichts mehr ging, beherrschten indes Spiel und Gegner.

Nach einem abgewehrten Freistoß von Daniel Felgenhauer traf Biliskov mit Saisontor Nummer drei aus dem Gewühl zur verdienten Führung, die ebenso wie das 2:1 durch einen sehenswerten Nehrig-Kopfball von Augsburg ausgeglichen wurde. Doch in der Nachspielzeit musste Fach hilflos von der Trainerbank aus den K.o.-Schlag und den gerechten Fürther Siegtreffer ansehen.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Fortuna Düsseldorf setzt auf Kontinuität

Düsseldorf verlängert mit Trainer- und Funktionsteam

Marcos Alvarez zog sich 2015 einen Kreuzbandriss zu

Dresdens Alvarez zieht sich Muskelfaserriss zu

Martin Kind will erst aufhören, wenn er mit Hannover aufgestiegen ist

Kind: "Höre erst auf, wenn wir aufgestiegen sind"


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 27. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.