Augsburg - Köln 1:3

Helmes lässt Augsburg zittern

SID
Mittwoch, 07.05.2008 | 19:36 Uhr
Augsburg, Köln, Helmes, Novakovic, Aufstieg, Daum, Fach
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Augsburg - Der 1. FC Köln hat im packenden Aufstiegskampf der 2. Bundesliga Nervenstärke bewiesen und beim abstiegsgefährdeten FC Augsburg mit 3:1 (2:0) gewonnen.

Einmal mehr schlug das beste Sturmduo der Liga zu: Nationalspieler Patrick Helmes sorgte mit seinen Saisontoren 16 und 17 für das 1:0 (8. Minute) und 3:0 (54.), dazwischen erzielte Top-Schütze Milivoje Novakovic seinen bereits 20. Treffer (45.). Elton da Costa ((82.) konnte für die Augsburger nur noch per Kopf verkürzen.

Die Kölner kletterten mit 57 Punkten auf Platz zwei und können nun mit breiter Brust ins Spitzenspiel am Pfingstsonntag gegen den auf Rang vier abgestürzten FSV Mainz 05 gehen.

Köln erwischt perfekten Start

In Augsburg dagegen geht das Zittern um den Klassenverbleib nach der zweiten Niederlage im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Holger Fach weiter.

Zwei Spieltage vor Saisonende trennen den FCA auf Platz elf nur zwei Punkte von einem Abstiegsplatz.

Die Gäste erwischten vor 17.124 Zuschauern einen perfekten Start: Einen wunderbaren Pass von Thomas Broich verwertete Nationalspieler Helmes eiskalt mit dem linken Fuß - es war das 800. Saisontor in der 2. Liga.

Augsburg machte danach zwar das Spiel, aber Köln war effektiver und erhöhte kurz vor dem Pausenpfiff durch Novakovic auf 2:0. Der zweite Streich von Helmes nach der Pause räumte die letzten Zweifel am Kölner Sieg aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung