Das war's für Carl Zeiss

SID
Dienstag, 06.05.2008 | 19:30 Uhr
fußball, 2.liga, aue, jena
© Getty
Advertisement
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Aue - Der FC Carl Zeiss Jena steht als erster Absteiger aus der 2. Liga fest. Die Thüringer unterlagen am Dienstag im Ost-Duell beim mitgefährdeten FC Erzgebirge Aue mit 0:5 (0:2).

 Vor 10,500 Zuschauern erzielten Fiete Sykora (24.), Tom Geißler (37.), Florian Heller (66.) und Jiri Kaufman (68./88.) die Treffer zum verdienten Erfolg der Gastgeber, die mit ihrem ersten Sieg nach zehn erfolglosen Begegnungen die Hoffnung auf den Klassenverbleib nährten.

Jena präsentierte sich nicht zweitligareif und zeigte während der 90 Minuten kaum Gegenwehr. Ohne den verletzten und nach der Saison zum VfB Stuttgart abwandernden Regisseur Jan Simak gelang im Spiel nach vorn nichts.

Kaufman-Doppelpack bei Comeback

Aues Torhüter Tomasz Bobel hatte im gesamten Spielverlauf kaum Gelegenheiten, sich auszuzeichnen. Aue glänzte ebenfalls nicht, war aber aktiver und nutzte einen Teil seiner Möglichkeiten.

Besonders Geißler und Heller zeichneten sich mit zahlreichen gefälligen Aktionen aus und sorgten fast im Alleingang für die Jenaer Niederlage.

Ein besonderes Comeback nach seiner Bandscheiben-Operation feierte Kaufman, der Sekunden nach seiner Einwechslung sein sechstes Saisontor markierte und später noch das 5:0 folgen ließ.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung