Montag, 21.04.2008

2. Liga

Stadt reduziert Stadionmiete für FCK

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern muss künftig für die Miete des einst vereinseigenen Fritz-Walter-Stadions nur noch 1,8 Millionen Euro an die stadteigene Betreibergesellschaft überweisen. Das hat der Stadtrat von Kaiserslautern bei nur vier Enthaltungen beschlossen.

Der abstiegsgefährdete Zweitligist, der bisher 3,2 Millionen Euro pro Saison als Stadionmiete und weitere rund 1,8 Millionen für den Unterhalt und Betrieb der WM-Arena von 2006 pro Saison aufbringen mussten, spart dadurch 1,4 Millionen Euro.

Diese Summe kann für den 1. FC Kaiserslautern bei der Lizenzierung durch die Deutsche Fußball-Liga (DFL) bedeutsam werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Fortuna Düsseldorf setzt auf Kontinuität

Düsseldorf verlängert mit Trainer- und Funktionsteam

Marcos Alvarez zog sich 2015 einen Kreuzbandriss zu

Dresdens Alvarez zieht sich Muskelfaserriss zu

Martin Kind will erst aufhören, wenn er mit Hannover aufgestiegen ist

Kind: "Höre erst auf, wenn wir aufgestiegen sind"


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 27. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.