Loose reagiert mit Unverständnis auf Trennung

SID
Donnerstag, 17.04.2008 | 14:11 Uhr
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Augsburg - Mit Unverständnis hat Fußball-Trainer Ralf Loose auf seine Entlassung beim Zweitligisten FC Augsburg reagiert. "Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass auch mit mir der Klassenerhalt realisiert worden wäre", sagte der 45-Jährige der "Augsburger Allgemeine".

Er habe die Mannschaft "in einer schwierigen Phase übernommen und nach oben geführt", sagte der frühere Bundesliga-Profi weiter.

Von der Trennung sei er völlig überrascht worden: "Es hat mich wie ein Blitz getroffen."

Am Vortag hatten sich die Schwaben von Loose getrennt, ein Nachfolger soll bis zum Wochenende verpflichtet werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung