FCK-Vorsitzender Kuntz pessismistisch

SID
Mittwoch, 30.04.2008 | 15:10 Uhr
Kuntz, Kaiserslautern
© DPA
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Kaiserslautern - Der neue Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz hat nach einer ersten Bestandsaufnahme beim abstiegsbedrohten Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern eine düstere Prognose gestellt.

"Was hier schiefgelaufen ist seit Ende der 90er, das wird sich binnen der nächsten fünf Jahre nicht wieder gerade biegen lassen", sagte der 45-jährige ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig in einem Interview mit der Mainzer Rhein-Zeitung vor dem Derby beim Aufstiegskandidaten FSV Mainz 05.

Wasser bis zum Hals

Vor drei Wochen war Kuntz als Hoffnungsträger zum Traditionsverein zurückgekehrt, mit dem er 1990 Deutscher Pokalsieger und 1991 Deutscher Meister geworden war.

"Ich weiß jetzt, dass meine neue Aufgabe tatsächlich eine ganz große Herausforderung ist. Meine Verantwortung ist groß, aber das habe ich ja so gewollt", ergänzte Kuntz. Er habe sehr viele Dinge entdeckt, die man "von mir aus auch Missstände" nennen könne.

"Wir haben ausgerechnet, dass der FCK in den vergangenen 16 Jahren an die Stadt Kaiserslautern 176 Millionen Euro Steuern abgeführt hat. Mehr sage ich dazu nicht", betonte Kuntz. Allein 2003 hatte der Club 8,95 Millionen Euro an Steuernachforderungen an das Finanzamt abgeführt, nachdem verdeckte Zahlungen des Vereins an mehrere Fußballprofis aufgedeckt worden waren.

Und erst am 21. April dieses Jahres hatte der Stadtrat beschlossen, dem noch im Dezember 2007 wieder von der Insolvenz bedrohten FCK eine Mietminderung von 1,4 Millionen Euro für das einst vereinseigene Fritz-Walter-Stadion zu gewähren.

Damit sicherte Lautern die Zahlungsfähigkeit zumindest bis zum 30. Juni 2008 und hofft damit auch auf die Lizenz bei der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung