2. Liga

Entscheidung im Vertragsstreit Soto

SID
Mittwoch, 30.04.2008 | 15:50 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Mainz - Die Entscheidung im Vertragsstreit zwischen dem Kolumbianer Elkin Soto vom Fußball-Zweitligisten FSV Mainz 05 und seinem ehemaligen Heimatclub Once Caldas fällt in letzter Entscheidungsinstanz beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne.

Das teilte der Mainzer Bundesliga-Aufstiegskandidat nach eine vierstündigen Anhörung der Parteien beim CAS in Lausanne mit. Once Caldas wirft dem 27-jährigen Soto im Zusammenhang mit dem Wechsel im Januar 2007 Vertragsbruch vor, weil der Spieler angeblich eine Absichtserklärung für eine Vertragsverlängerung bei Caldas bis 2008 unterschrieben habe. Soto bestreitet dies.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung