FCA siegt bei Fach-Debüt

SID
Sonntag, 27.04.2008 | 16:00 Uhr
2. Bundesliga, Augsburg, St. Pauli
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Augsburg - Der FC Augsburg hat unter seinem neuen Trainer Holger Fach einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Zweiten Liga gelandet.

Eine Woche nach dem Amtsantritt von Fach besiegten die Schwaben den FC St. Pauli glücklich mit 1:0 (0:0) und hielten damit den Vorsprung auf die Abstiegsränge bei fünf Punkten.

Pauli-Serie gestoppt 

Patrick Mölzl (69. Minute) erzielte das Tor des Tages und gleichzeitig seinen ersten Treffer in dieser Saison. Für die Gäste war es die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen.

Schafft der FCA jetzt den Klassenerhalt? Jetzt nachrechnen!

Vor dem Seitenwechsel zeigten beide Teams Schlafwagenfußball, Höhepunkte und Torchancen waren Mangelware. Fabian Boll hatte in der 37. Minute die Führung für St. Pauli auf dem Fuß, aber FCA- Schlussmann Sven Neuhaus parierte den abgefälschten Freistoß des Mittelfeldspielers glänzend.

Mölzl mit erstem Saisontor 

Kurz nach der Pause vergab der Augsburger Michael Thurk eine hochkarätige Möglichkeit per Kopf (47.). Besser machte es Mölzl, der Sekunden der Verwirrung im Gäste-Strafraum ausnutzte und das entscheidende 1:0 markierte.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung