Freitag, 25.04.2008

Aue - Köln 3:3

Eins ganz früh und eins ganz spät

Aue  - Der 1. FC Köln bleibt trotz des Ausgleichstreffers in der Nachspielzeit auf Erstligakurs. Die Mannschaft von Trainer Christoph Daum trennte sich am Freitagabend in Unterzahl vom abstiegsbedrohten FC Erzgebirge Aue 3:3 (2:2).

2. Bundesliga, Aue, Koeln
© Getty

Mit dem Remis bleibt Köln mit 51 Zählern hinter Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach auf Platz zwei der 2. Fußball-Bundesliga. Die Gastgeber, bei denen Trainer Heiko Weber sein Debüt feierte, liegen weiterhin im Tabellenkeller auf Rang 16.

Vor 11.400 Zuschauern im Erzgebirgsstadion legten die Sachsen einen Blitzstart hin. Adam Nemec sorgte bereits nach 35 Sekunden für die Führung, als er in einer Curri-Flanke hineingrätschte.

Doch Patrick Helmes jagte den Ball in der 29. Minute rechts unter die Latte und markierte mit seinem 19. Saisontreffer den Ausgleich. Nachdem Scherz (38.) die Kölner in Fürhung gebracht hatte, gelang erneut Nemes (45.) für Aue wieder der Gleichstand.

Schaffen die Kölner den Aufstieg? Jetzt nachrechnen!

Der eingewechselte Kevin Pezzoni traf in der 78. Minute mit seinem ersten Zweitliga-Treffer zur Führung für die Rheinländer. Zuvor musste Matthias Scherz (69.) nach Gelb-Rot wegen wiederholtes Foulspiel vom Platz.

Nachdem Kölns Keeper Faryd Mondragon in der 90. Minute mit einem Nasenspray aus dem Auer Fanblock an der Schulter getroffen wurde, worauf die Akteure aneinander geraten, traf Fiete Sykora in der Nachspielzeit zum verdienten Ausgleich.

 


Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.