Hoffenheim auf Aufstiegskurs, FCK vor Abstieg

SID
Freitag, 04.04.2008 | 19:50 Uhr
Fußball, Zweiteliga, Kaiserslautern, Hoffenheim
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Kaiserslautern - 1899 Hoffenheim bleibt in der 2. Bundesliga auf Aufstiegskurs. Der Tabellenzweite gewann am Freitagabend beim 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 (0:0).

Carlos Eduardo (74. Minute) und Chinedu Obasi (79.) erzielten vor 26.720 Zuschauern die Treffer für die Gäste, die damit seit zehn Spielen ohne Niederlage sind.

Der 1. FC Kaiserslautern steht dagegen endgültig vor dem Abstieg. Der Sieg der technisch und spielerisch überzeugenden Hoffenheimer war am Ende verdient.

Kampf reicht nicht

Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick konnte allerdings erst in der zweiten Halbzeit die kämpferisch überzeugenden Pfälzer unter Druck setzen. Vor allem die technisch hervorragenden Obasi, Ba und Francisco Copado stellten die Pfälzer vor viele Rätsel.

Der 1. FC Kaiserslautern, der mit dieser neuerlichen Heimniederlage und weiterhin fünf Punkten Rückstand zu einem Nichtabstiegsplatz kaum noch Aussichten auf den Klassenerhalt hat, steht dagegen vor einem Trümmerhaufen.

Vor der Partie meldete sich auch noch der abgesetzte Kapitän Mathieu Beda krank. Nur vor der Pause kämpften die Gastgeber um ihre vielleicht schon letzte Chance. Nach dem Rückstand ergaben sie sich in ihr Schicksal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung