Freitag, 04.04.2008

Fürth - 1860 3:1

Reisinger schießt Fürth wieder auf Aufstiegskurs

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat sich im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga zurückgemeldet. Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg feierte das Team von Trainer Bruno Labbadia einen 3:1 (1:1)-Heimerfolg gegen den TSV 1860 München. 

Fußball, Zweiteliga, Fürth, 1860
© Getty

Vor 10.600 Zuschauern war ausgerechnet der Ex-"Löwe" Michael Reisinger mit einem Doppelschlag der Mann des Abends für die Franken (5./56. Minute).

Ausgleich durch Bierofka  

In den Schlusssekunden traf noch der Brasilianer Cidimar (90.+3), der anschließend wegen Unsportlichkeit noch kurios die Gelb-Rote Karte kassierte.

Den zwischenzeitlichen Ausgleich für 1860 hatte Daniel Bierofka (25.) erzielt. Mit nunmehr 44 Zählern kletterte Fürth vorläufig auf den vierten Tabellenplatz.

Reisingers Rache

Die Münchner, bei denen Markus Thorandt (43.) und Benjamin Schwarz (82.) wegen wiederholten Foulspiels jeweils Gelb-Rot sahen, bleiben das schlechteste Team der Rückrunde.

Die Franken erwischten einen Traumstart und gingen durch Toptorjäger Reisinger nach einer präzisen Flanke von Timo Achenbach in Führung. Die ersten zwanzig Minuten bestimmte Fürth das Tempo in einem kämpferisch geführten Derby.

Löwen schwächen sich selbst

Nach dem überraschenden Ausgleich durch Bierofka kamen die "Löwen" besser ins Spiel, schwächten sich dann aber selbst durch die Gelb-Rote Karte von Thorandt nach wiederholtem Foulspiel.

In der zweiten Hälfte brachte Reisinger mit seinem zwölften Saisontor, seinem dritten Doppelpack in dieser Saison, Fürth auf die Siegerstraße.

Schlusspunkt durch Cidimar 

In der 68. Minute hätte er noch sein drittes Tor erzielen müssen, scheiterte aber aus zwei Metern am Pfosten. In der Nachspielzeit besiegelte Cidimar den verdienten Erfolg für Fürth.


Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.