Freitagsspiele der 2. Liga

Das tragische Trio

Von SPOX
Freitag, 14.03.2008 | 10:57 Uhr
Kaiserslautern
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

München - 16., 17. und 18. Der Zweitliga-Freitag (ab 18 Uhr im LIVE-TICKER) steht diesmal ganz im Zeichen der Letzten der Klasse.

Dem 1. FC Kaiserslautern steht dabei die schwierigste Aufgabe ins Haus. Die Pfälzer gastieren beim SV Wehen Wiesbaden, der in den sechs Rückrundenpartien 13 Zähler eingefahren hat und nur mehr vier Punkte hinter einem Aufstiegsplatz liegt.

Die Roten Teufel hoffen, dass sie ihre Serie von drei Auswärtsspielen ohne Niederlage fortsetzen können und bauen auf ihre Defensive, welche die vierbeste der Liga ist.

Die Lauterer müssen sich aber besonders vorne verbessern, um endlich die nötigen Punkte einzufahren. "Wir brauchen jetzt unbedingt einen Dreier", sagt Trainer Milan Sasic.

Trifft Türker wieder?

Das gleiche gilt für Carl Zeiss Jena. Die Thüringer haben in der gesamten Saison aber nur sieben Auswärtspunkte geholt und reisen deshalb mit wenig Hoffnung nach Offenbach.

Die Hausherren sind nämlich seit sechs Spielen am Bieberer Berg ungeschlagen und bauen erneut auf ihren Torjäger Suat Türker, der vergangene Woche zum ersten Mal nach sieben Spielen nicht getroffen hat.

Glückloses Paderborn

Seit drei Spielen nicht getroffen hat der SC Paderborn. Die Ostwestfalen haben in der kompletten Saison erst 15 Tore erzielt. Dennoch vertraut Trainer Emil Dotchev weiter seinen glücklosen Stürmern Jovan Damjanovic und Dragan Bogavac. Zehn Punkte hat Paderborn mittlerweile Rückstand auf das rettende Ufer. "Erst wollen wir gewinnen. Dann schaue ich wieder auf die Tabelle", sagt Dotchev.

Ob er diesen Blick riskieren darf, scheint zumindest fraglich. Denn Alemannia Aachen ist seit drei Spielen auswärts ungeschlagen. Zuletzt setzte es allerdings zuhause eine 2:5-Klatsche gegen Fürth. "Nach so einer Niederlage will man die richtige Reaktion zeigen. Wir fahren nach Paderborn, um dort zu gewinnen", sagt Coach Jürgen Seeberger. "Wir wissen wie es geht, wir müssen es nur umsetzen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung