Das Montagsspiel in der 2. Liga

Ein Spiel fürs Vergessen

Von SPOX
Montag, 03.03.2008 | 12:06 Uhr
Mainz, Freiburg
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Live
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

München - Es läuft nicht mehr richtig rund, weder beim SC Freiburg noch beim FSV Mainz 05.

Vor dem Aufeinandertreffen beider Teams (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) sind sowohl die Breisgauer als auch die Rheinhessen noch weit von der Top-Form der Hinrunde entfernt.

Den Mainzern gelang in den letzten fünf Partien nur ein Sieg, die Freiburger konnten gar in den vergangenen neun Spielen nur einmal dreifach punkten.

Weiter in Schlagdistanz

Trotz der derzeit eher mäßigen Form sind beide Teams noch immer ganz heiß dabei im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga. Vor allem aber, weil die Konkurrenz zuletzt patzte.

"Wir haben gegen Mainz die Chance, mit einem Spiel die vergangenen Wochen vergessen zu machen", so Freiburgs Coach Robin Dutt. Mit 34 Punkten liegt der SC derzeit auf Rang sieben, drei Zähler hinter den drittplatzierten Hoffenheimern. "Ein Sieg gegen ein Spitzenteam wie Mainz würde uns für die nächsten Spiele das nötige Selbstvertrauen geben", so Dutt, der Winter-Neuzugang Michael Langer eine Chance zwischen den Pfosten gibt.

Dabei setzen die Freiburger auf ihre Heimstärke. "Wir sind noch immer das heimstärkste Team der Liga. Dessen sollten wir uns bewusst sein", sagt Abwehrspieler Heiko Butscher. Erst eine Niederlage kassierte der SC vor heimischer Kulisse.

Wache wieder im Tor

Gegen Mainz soll sich daran nichts ändern. Allerdings klappte es beim FSV auswärts zuletzt besser als zu Hause. Mit einem Sieg in Gladbach setzte das Team von Trainer Jürgen Klopp ein Ausrufezeichen, verspielte dann aber am vergangenen Spieltag zu Hause eine 2:0-Führung gegen Abstiegskandidat Jena.

Gegen Freiburg kann man nun wieder auf die Routine von Kapitän Dimo Wache bauen, der nach langer Verletzungspause ins Tor zurückkehrt. Daniel Ischdonat muss wieder auf die Bank. "Wir hatten das Gefühl, dass Dimo wieder in der Lage ist, Spiele für uns zu entscheiden", so Torwarttrainer Stephan Kuhnert.

Auch Daniel Gunkel kehrt nach einer Rückenverletzung wohl zurück in die erste Elf. Mit dem Kapitän und dem Top-Scorer will Mainz wieder auf einen Aufstiegsplatz klettern. Derzeit rangiert die Klopp-Elf mit 36 Zählern auf Platz vier.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Freiburg: Langer - Schwaab, Krmas, Butscher, Aogo - Pitroipa, Uzoma, Banovic, Matmour - Idrissou, Jäger

Mainz: Wache - Hoogland, Subotic, Noveski, Rose - Karhan, Gunkel, Pekovic, Feulner - Borja, Boakye

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung