Jena setzt Aufholjagd fort

SID
Sonntag, 30.03.2008 | 15:50 Uhr
2. Liga, 1860 München, Jena
© Getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

München - TSV 1860 München stürzt immer tiefer in die Krise. Nach einer desolaten Vorstellung verloren die Löwen am Sonntag vor heimischer Kulisse gegen den Abstiegskandidaten FC Carl Zeiss Jena verdient mit 1:2 (0:0) und sind damit die schlechteste Rückrunden-Mannschaft.

Für die Gäste waren Tobias Werner (60. Minute) und Marcel Schied (87.) erfolgreich, Berkant Göktan traf (72.) für die Hausherren. Für Jena keimt nach dem zweiten Sieg in Serie bei nur noch sechs Punkten Rückstand auf das rettende Ufer wieder Hoffnung auf den Klassenverbleib.

Schon der Auftakt gehörte vor 38.100 Zuschauern den Gästen: Niels Hansens Schuss (9.) verfehlte nur um Zentimeter das Löwen-Gehäuse.

Strohfeuer durch Göktan

Angefeuert von mehreren 1000 mitgereisten Fans spielten die von Regisseur Jan Simak angetriebenen Thüringer auch fortan mutig auf, konnten aber zunächst nichts Zählbares erzwingen.

Die Hausherren kamen ihrerseits zu keinem klaren Spielaufbau und setzten lediglich auf Einzelaktionen. Die beste Chance hatte Markus Thorandt, der mit einem Distanzschuss (56.) die Latte traf. Auf der Gegenseite machte es Werner besser. Göktan traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich, doch Schied besorgte den Endstand.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung