Freitag, 14.03.2008

Wiesbaden - Kaiserslautern 0:2

Ja, der FCK lebt noch!

Wiesbaden - Dank eines 2:0 (2:0)-Sieges beim SV Wehen Wiesbaden hat der 1. FC Kaiserslautern den Anschluss zur Nichtabstiegszone der 2. Liga vorübergehend wieder hergestellt. 

Wehen-Wiesbaden, Kaiserslautern, 2.Bundesliga
© Getty

Nach dem dritten Auswärtssieg dieser Saison am Freitagabend beträgt der Rückstand der Pfälzer (24 Punkte) zum rettenden Ufer nur noch drei Zähler. Allerdings können der FC St. Pauli und der FC Augsburg (beide 27) am Sonntag ihr Punktekonto noch aufstocken.

Ronny König mit einem Eigentor (18.) und Marcel Ziemer (34.) schossen vor 11.162 Zuschauern in der Brita-Arena die Tore für die Roten Teufel. Für Wehen war es nach fünf Partien die erste Niederlage.

Wehener Sturmlauf bleibt ohne Erfolg 

Beide Mannschaften begannen die Partie aus einer sicheren Defensive heraus. Nur bei Standards wurde es vor den Toren gefährlich.

So führte ein Freistoß von Benjamin Weigelt zur Gästeführung, als König den Ball unglücklich ins eigene Netz verlängerte.

Beim zweiten Tor spielte Marko Kopilas erst einen Fehlpass, dann ließ sich der Innenverteidiger auch noch überflanken. Ziemer umkurvte den herausstürzenden Torhüter Thomas Richter und vollendete clever.

Die Hausherren hatten durch Dajan Simac (33.) und Sandro Schwarz (38./70.) gute Möglichkeiten, doch ein Treffer blieb dem Aufsteiger trotz eines Sturmlaufs in der letzten halben Stunde verwehrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Marc Wachs ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen

Dynamo-Profi Wachs wieder im Mannschaftstraining

Jordi Figueras sah gegen Union Berlin die Gelbe Karte

DFB-Sportgericht annulliert Gelbe Karte für Figueras

Lumor Agbenyenu traf zum 2:0 für 1860 München

Löwen siegen souverän im Derby


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
20. Spieltag

2. Liga, 21. Spieltag

2. Liga, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.